https://www.faz.net/-gum-8mtn7

Wut auf Kandidaten : Millionär attackiert Trumps Stern in Hollywood mit Spitzhacke

  • -Aktualisiert am

James Otis: „Trump ist ein gewohnheitsmäßiger Lügner.“ Bild: Reuters

Der Millionär James Otis hat zugegeben, Donald Trumps Stern auf Hollywoods Walk of Fame mit einer Spitzhacke zerstört zu haben. Er wollte damit gegen Trumps Umgang mit Frauen protestieren. Jetzt drohen ihm bis zu drei Jahre Haft.

          James Otis, ein Nachfahre des amerikanischen Fahrstuhlbauers Elisha Otis, hat zugegeben, Donald Trumps Stern auf Hollywoods Walk of Fame mit einer Spitzhacke zerstört zu haben. „Trump ist ein gewohnheitsmäßiger Lügner und Frauenhasser. Wir wollten die Frauen unterstützen, die sich dagegen erheben“, sagte der Zweiundfünfzigjährige nach seiner Verhaftung am Donnerstag.

          Zerstörter Stern: Die gestohlene Plakette sollte für einen guten Zweck versteigert werden.

          Otis hatte den Stern des republikanischen Präsidentschaftskandidaten auf dem Hollywood Boulevard in Los Angeles am Mittwochmorgen aus dem Boden gebrochen. Wie er Passanten sagte, wollte er die Plakette versteigern, mit der Trump im Jahr 2007 für seine Realityshow „The Apprentice“ ausgezeichnet wurde. Der Erlös sollte den elf Frauen zu Gute kommen, die den Siebzigjährigen in den vergangenen Wochen der sexuellen Belästigung beschuldigt hatten.

          Der Bauunternehmer Otis wurde in den vergangenen Jahren wiederholt wegen zivilen Ungehorsams verhaftet. Nach der Verwüstung von Trumps Stern drohen dem Millionär bis zu drei Jahre Haft und fünfstellige Schadenersatzzahlungen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

          Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

          Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?
          Frankfurts David Abraham (l.) und Goncalo Paciencia (r.) können Lebo Mothiba von Racing Straßburg nicht stoppen.

          Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

          Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.

          F.A.Z.-Umfrage zur Lage in Hongkong : Deutsche Unternehmen meiden klare Worte

          Joe Kaeser mahnt gewaltfreien Dialog und Einhaltung des geltenden Rechts in Hongkong an. Viele deutsche Konzerne sind besorgt, drucksen aber herum – sie haben Milliarden in China investiert.
          Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

          Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

          Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.