https://www.faz.net/-gum-86c4q

Exklave Melilla : Marokkaner bei Flucht in Koffer erstickt

  • Aktualisiert am

Der schnellste weg nach Europa: Afrikanische Migranten versuchen, den Grenzzaun der spanischen Exklave Melilla zu überwinden. Bild: dpa

Ein junger Marokkaner durfte legal mit der Autofähre von der Exklave Melilla nach Spanien ausreisen. Nicht so sein jüngerer Bruder, den er im Kofferraum versteckte – mit fatalen Folgen.

          Ein Marokkaner ist bei seiner illegalen Einreise nach Spanien in einem Koffer erstickt. Wie die spanische Polizei am Montag mitteilte, hatte sich der 27 Jahre alte Mann in einem Koffer im Kofferraum des Autos seines Bruders versteckt. Der 34 Jahre alte Bruder habe legal auf einer Autofähre eingecheckt, die zwischen der spanischen Exklave Melilla und der südspanischen Hafenstadt Almería fuhr. Offenbar habe er seinen jüngeren Bruder in dem Versteck nach Spanien einschleusen wollen.

          Der Ältere habe aber während der Fahrt festgestellt, dass sein Bruder nicht mehr atmete, und daraufhin die Schiffsbesatzung gerufen, erklärte die Polizei. Versuche der Besatzungsmitglieder und von Rettungskräften im Hafen von Almeria, den Mann wiederzubeleben, seien gescheitert. Der ältere Bruder wurde den Angaben zufolge festgenommen und der fahrlässigen Tötung beschuldigt.

          Anfang Mai hatte die spanische Polizei einen achtjährigen Jungen aus der Elfenbeinküste an der Grenze zwischen Marokko und der spanischen Exklave Ceuta lebend in einem Koffer entdeckt. Der Vater hatte versucht, seinen Sohn auf diese Weise nach Spanien zu holen, nachdem legale Versuche der Familienzusammenführung gescheitert waren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Champions League im Liveticker : Lokomotive zieht nicht, Perisic spielt

          Bayern München startet gegen Roter Stern Belgrad in die Champions League. Bayer Leverkusen beginnt ebenfalls mit einem Heimspiel. Moskau lockt allerdings nicht genug Zuschauer ins Stadion. Lokomotive zieht selbst mit Weltmeister Höwedes allerdings nur wenige Zuschauer. Verfolgen Sie die Spiele im Liveticker.

          Geringer Inflationsdruck : Amerikanische Notenbank senkt Leitzins abermals

          Wegen der unsicheren wirtschaftlichen Entwicklung der Vereinigten Staaten hat die amerikanische Notenbank Fed ihren Leitzins zum zweiten Mal in Folge um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Die Notenbanker fassten den Beschluss jedoch nicht einstimmig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.