https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-marode-bruecken-nicht-schneller-repariert-werden-17703949.html
Jonas Jansen, Redakteur in der Wirtschaft

Stauland NRW : Marode Brücken und kein Ende

  • -Aktualisiert am

Auch die Talbrücke Rahmede der Autobahn 45 bei Lüdenscheid wurde von Experten überprüft und als marode deklariert. Bild: dpa

Dauerbaustellen finden sich überall in Deutschland. Gerade in Nordrhein-Westfalen führen marode Brücken zu mehr Staus und die Instandsetzung dauert zu lange. Erst in Krisenzeiten sieht man, dass es auch schneller gehen kann.

          3 Min.

          Wegen ihrer vielen Brücken wird die A 45 die „Königin der Autobahnen“ genannt, doch ihre Krone ist arg ramponiert. Zwischen Dortmund im Ruhrgebiet und dem Gambacher Kreuz in Hessen müssen nicht weniger als 60 Brücken ersetzt werden. Der jüngste Krisenfall ist die Talbrücke Rahmede nahe Lüdenscheid. Die Brücke, die sonst am Tag von 64.000 Fahrzeugen überquert wird, ist seit Anfang Dezember komplett gesperrt. Bis Autos wieder hinüberdürfen, soll es mindestens drei bis vier Monate dauern, die 13.000 Lastwagen am Tag müssen sich sogar bis zum Neubau eine andere Route suchen. Auch nach den optimistischsten Schätzungen wird das mindestens fünf Jahre dauern. Für Pendler und Unternehmen in der Umgebung ist das eine Katastrophe.

          Schranken, die zu schwere Lastwagen stoppen sollen, sind in Nordrhein-Westfalen inzwischen ein erprobtes Ärgernis. Erst vor wenigen Tagen ist an der Emschertalbrücke auf der Autobahn 43 eine automatische Wiege- und Schrankenanlage in Betrieb gegangen, solche Sperren gibt es auch am Rhein, an der Leverkusener Brücke oder in Duisburg. An der Talbrücke Rahmede sollen sie auch entstehen, ein Mahnmal der Hilflosigkeit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Fahrbericht Mercedes-Benz EQS : Die Ruhe vor dem Stern

          Dieser feine Mercedes hebt das Fahren im Elektroauto auf eine neue Ebene der Emotion. Laden auf der Fernfahrt gelingt relativ gut. Trotzdem würden wir die S-Klasse wählen.