https://www.faz.net/-gqe-99xsm

Ökonomie : Werden die Kapitalisten jetzt wirklich zu Gutmenschen?

Zweifel: Selbst wenn sich der Kapitalist sozial gibt, bleibt er sich treu – schrieb Nobelpreisträger Milton Friedman. Bild: Simon Landrein

Mächtige Investoren verlangen plötzlich nicht mehr maximalen Profit von Unternehmen, sondern mehr soziale Verantwortung und positive gesellschaftliche Beiträge. Was ist da los?

          5 Min.

          Die Manager der mächtigsten Fondsgesellschaften der Welt entdecken plötzlich das Gemeinwohl. So jedenfalls sieht es seit Jahresbeginn aus. Und nicht nur die internationale Finanzwelt reibt sich seither die Augen.

          Inge Kloepfer

          Freie Autorin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Anlass zu der Vermutung bietet der offene Brief des derzeit wohl einflussreichsten Anlegers an der New Yorker Wall Street Larry Fink an alle Vorstandschefs der großen Konzerne dieser Welt. Jahr für Jahr verfasst Fink so ein Schreiben. Nur klangen seine Worte zum Jahresauftakt diesmal anders als üblich: „Um langfristig erfolgreich zu sein, muss ein Unternehmen nicht nur gute Ergebnisse liefern, sondern auch gesellschaftlich einen positiven Beitrag leisten.“ Nicht nur die Finanzwelt war elektrisiert. Warum?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.