https://www.faz.net/-gzg-9wc9c

Sexueller Missbrauch : Nicht vor einem weltlichen Gericht

Ernüchternd: Die meisten Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche können nicht strafrechtlich verfolgt werden. Bild: dpa

Staatsanwälte haben die Missbrauchsfälle durch katholische Kleriker geprüft. Das Ergebnis der Aufklärung ist jedoch ernüchternd. Den die Zeit spielt den Tätern in die Hände.

          3 Min.

          Knapp ein Jahr, nachdem die drei Bistümer Fulda, Limburg und Mainz den hessischen Strafermittlern lange Listen von Fällen sexuellen Missbrauchs durch Kleriker übergaben, zeichnet sich ab, dass nur noch wenige mutmaßliche Taten verfolgt werden können. Die meisten seien verjährt, Verdächtige inzwischen verstorben oder es hätten sich nicht genügend Beweise für neue Ermittlungen ergeben: So lauten überwiegend die Antworten auf eine Umfrage der F.A.Z. bei den zuständigen Staatsanwaltschaften.

          Helmut Schwan

          Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Noch kann die Generalstaatsanwaltschaft, welche die Gespräche mit den Bischöfen in Limburg, Mainz und Fulda geführt hat, nicht verlässlich bilanzieren, wie viele der insgesamt 266 von der Kirche intern seit den vierziger Jahren registrierten Sexualdelikte zu einem Prozess vor einem weltlichen Gericht führen werden. Es dürfte sich allerdings um eine niedrige zweistellige Zahl handeln – wenn überhaupt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Falschheiten: Trump ließ seine Sprecherin das Buch kommentieren.

          Mary Trump : So greift die Nichte den Präsidenten an

          Aus einer dysfunktionalen Familie: Mary Trump beschreibt ihren Onkel, den amerikanischen Präsidenten, als narzisstischen Clown. Wucht entwickelt ihre Analyse vor allem aufgrund der Verwandtschaft.
          Erste Auslandsreise seit März: Angela Merkel in Brüssel

          Merkel im EU-Parlament : Eine Hymne auf Europa

          Die Kanzlerin hält im Europaparlament eine pro-europäische Rede und vergleicht den Kontinent mit Beethovens neunter Symphonie. AfD-Politiker Jörg Meuthen wird ausgebuht.