https://www.faz.net/-gv6-9b580

Investitionen in ETF : Wie Anleger vom Tech-Hype profitieren können

Die elektronische Anzeigetafel der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq in New York (Symbolbild) Bild: AP

Lange jagte der Technologieindex Tec-Dax den Nasdaq. Die Aufholjagd ist fast beendet. Überholt er ihn oder kommt der tiefe Fall?

          3 Min.

          Künstliche Intelligenz, Virtual Reality, autonomes Fahren – die Liste der zukunftsträchtigen Themen, derer sich Technologieriesen wie Apple, Amazon oder die Google-Muttergesellschaft Alphabet angenommen haben, ist schier unendlich. Das macht sich auch auf den Finanzmärkten durch die Dominanz dieser Unternehmen bemerkbar: Haben vor einigen Jahren noch Industrieriesen wie Exxon die Finanzmärkte dominiert, führen die Werte von Facebook und Co. die größten amerikanischen Indizes an. Anleger, die an die Umsetzung ihrer Themen und damit auch an das weitere Wachstum dieser Unternehmen glauben, investieren in diese Titel.

          Antonia Mannweiler
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Dies tun sie zum Beispiel über sogenannte ETF. Das sind börsengehandelte Indexfonds, welche die Entwicklung, etwa die des Nasdaq 100, abbilden. In den vergangenen fünf Jahren erzielte der Technologieindex eine Wertsteigerung von 146 Prozent. Der Dow Jones gewann dagegen nur 68 Prozent. Aber nicht nur der Nasdaq 100, sondern auch der deutsche Technologieindex Tec-Dax profitierte in den vergangenen Jahren von der zunehmenden Wichtigkeit des Technologiesektors. Mit einem Wachstum von rund 200 Prozent in den vergangenen fünf Jahren schlug dieser sogar die Wertentwicklung des amerikanischen Tech-Index. Die gesamte Marktkapitalisierung des Tec-Dax beträgt rund 110 Milliarden Euro, der Index ist damit fast genauso viel wert wie das Unternehmen Amgen, das an zwölfter Stelle des Nasdaq 100 steht. Die in ihm notierten Unternehmen sind zusammen rund 8,6 Billionen Dollar wert. Ein absoluter Vergleich der beiden Indizes führt also in die Irre, auch wenn der Tec-Dax den Nasdaq im relativen Performance-Vergleich schlägt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nur mit einer inhaltlichen Zuspitzung kann sich Annalena Baerbock noch behaupten, findet die Berliner Agentur „Super an der Spree“.

          Annalena Baerbock : Ist der Wahlkampf der Grünen noch zu retten?

          Der Wahlkampf läuft schlecht für die Grünen, das Ansehen der Spitzenkandidatin ist am Boden. Wir haben einen Kampagnen-Experten gefragt: Was kann die Partei jetzt noch tun, um sich zu fangen?