https://www.faz.net/-gwz-8avkd

Glossar: Was heißt das alles? : Der Pariser Klimasprech

Konferenzzentrum der Cop21. Bild: dpa

Wer verhandelt in Paris und um was geht es beim Klimawandel? Ein Sprachführer, der Sie durch Verhandlungsdschungel, Kürzel und Klimajargon führt.

          5 Min.

          Klima-Glossar von A-U

          Andreas Frey
          Freier Autor in der Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Aerosole

          Kleine Schwebeteilchen wie Ruß, Salz oder Staub in der Atmosphäre, die Sonnenlicht reflektieren. Sie fördern die Wolkenbildung, indem sie als Kondensationskeim fungieren. Je dreckiger die Luft, desto schneller bilden sich Wolken.

          ADP

          Adhoc-Arbeitsgruppe zur Durban Plattform. Die Verhandlungsgruppe, die sich vor allem mit der Ausgestaltung des neuen Klimaabkommens befasst. Die Cop17 in Durban/Südafrika war der Wendepunkt, als sich – nach dem Kopenhagen-Desaster – erstmals alle Länder, also Industrie-, wie Schwellen- und Entwicklungsländer – zu eigenen nationalen Klimaschutzmaßnahmen verständigt haben.  

          Afrikanische Gruppe

          Sprecher der afrikanischen Staaten in Paris ist Sudan.

          AILAC

          Gruppe progressiver lateinamerikanischer Staaten wie Costa Rica, Kolumbien, Peru oder die Dominikanische Republik. Sprecher in Paris ist Guatemala.

          Albedo

          Wichtige Größe in der Klimaforschung. Die Albedo bezeichnet das Rückstrahlvermögen eines Körpers. Weiße Oberflächen wie Eis und Schnee reflektieren das Sonnenlicht, haben also im Gegensatz zum Ozean, der viel Sonnenlicht absorbiert, eine sehr hohe Albedo.

          Annex-1-Staaten

          Gruppe der Industrienationen, die sich verpflichtet haben, ihre Emissionen im Vergleich zu 1990 zu senken. Dazu gehört auch Deutschland. Ausgenommen sind einige osteuropäische Länder sowie einige Schwellenländer.

          Annex-B-Staaten

          Länder, die sich zwischen 2008 und 2012 zu verbindlichen Emissionsreduktionen verpflichtet haben.

          Anpassung oder Adaptation

          Eine Möglichkeit, dem Klimawandel zu begegnen, indem man sich an die möglichen Folgen der Erderwärmung anpasst. Dazu gehören wirksame Küstenschutzmaßnahmen, Versicherungen und neue Anbausorten in der Landwirtschaft.

          Bond-Zyklus

          Schwankung der Sonnenstrahlung mit einer Periode von etwa 1500 Jahren. Die Strahlung wird reduziert, was zu kalten Phasen wie der Kleinen Eiszeit führt.

          Carbon Capture and Storage (CCS)

          Carbon Capture and Storage bedeutet die sogenannte Abscheidung von Kohlendioxid. Mithilfe dieser Technik, die eine unterirdische Lagerung vorsieht, soll verhindert werden, dass das klimaschädliche Gas in die Atmosphäre gelangt.

          Carbon Sequestering

          Zu Deutsch: Kohlenstoffspeicherung. Carbon Sequestering ist in Deutschland als Kohlenstoffspeicherung (CCS) bekannt und sehr umstritten. Dabei wird CO2 technisch in die Erde gepresst und in unterirdischen Lagerstätten gelagert.

          Clean Development Mechanism (CDM)

          Diese Strategie stammt aus dem Kyoto-Protokoll und erlaubt den Industriestaaten, ihre Emissionsbilanzen zu verbessern, indem sie Klimaprojekte im Ausland fördern. Von Kritikern wird diese Möglichkeit als moderner Ablasshandel bezeichnet. Zudem sind Kontrollen in vielen Fällen schwierig.

          Conference of the Parties (COPs)

          Titel der jährlichen Klimakonferenzen, auf denen sich die Vertragsparteien treffen, um die Ziele der in Rio 1992 ausgehandelten Klimarahmenkonvention auszuhandeln. Ziel der Cop21 in Paris ist ein Klimaabkommen, das möglichst viele verbindliche politische Elemente enthält, um langfristig die globale Erwärmung unter zwei Grad zu halten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kompatibel oder zu verschieden? Grünen- und FDP-Wahlplakate werden in Köln abgehängt.

          Koalitions-Vorsondierungen : So können Grüne und FDP regieren

          Die FDP ist für freie Fahrt auf Autobahnen, gegen Steuererhöhungen und für eine Beibehaltung des Krankenversicherungssystems. Die Grünen vertreten das Gegenteil. Was steckt hinter der Phantasie für ein „progressives Bündnis“?
          Rot, Gelb und Grün in Berlin – die Ampel scheint die beliebteste Koalition zu sein.

          Liveblog Bundestagswahl : Mehrheit laut Umfrage für Ampelkoalition

          Erste Rücktrittsforderungen an Laschet +++ Union bereit für Jamaika +++ Habeck und Baerbock wollen Verhandlungen gemeinsam führen +++ CDU-Generalsekretär verspricht „brutal offene“ Wahlanalyse +++ Alle Entwicklungen zur Bundestagswahl im Liveblog.
          Armin Laschet und CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Montag in Berlin

          Laschet und die Union : Der Kandidat, der enttäuschte

          Nach dem enttäuschenden Wahlergebnis muss der CDU-Vorsitzende Armin Laschet die Parteifreunde besänftigen. Vom zweiten Platz aus versucht die Union, eine Regierungsperspektive zu behalten.
          Jörg Meuthen, Tino Chrupalla und Alice Weidel am Montag in Berlin

          AfD in Ostdeutschland : Blau blüht das Kernland

          Die AfD wird in Sachsen und Thüringen stärkste Kraft, obwohl sie im Vergleich zur Wahl von 2017 teilweise Stimmenanteile verliert. Was folgt daraus für die Partei? In Berlin zofft sich die Führung auf offener Bühne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.