https://www.faz.net/-gqe-9r21f

Modeunternehmen : Modekonzern Inditex steigert Umsatz

  • Aktualisiert am

Den Löwenanteil des Umsatzes erwirtschaftete die Marke Zara. Bild: Reuters

Der Modeindustrie geht es schlecht. Das größte Textilunternehmen der Welt wächst indes weiter.

          1 Min.

          Inditex hat im ersten Halbjahr einen Umsatz von 12,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind 7 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Insgesamt verdiente das Unternehmen 1,5 Milliarden Euro. Das sind 10 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen am Mittwoch in Arteixo mitteilte.

          Die Inditex-Marke Zara trug den größten Anteil am Umsatz. Neben Zara gehören auch Massimo Dutti, Bershka und Pull & Bear zum Unternehmen. Sowohl der stationäre als auch der Onlinehandel entwickelten sich positiv. In den vergangenen Jahren investierte der Modekonzern insbesondere in seine Online-Shops.

          Erst im Juli verkündete das Unternehmen, alle seine Marken bis zum Jahr 2020 online zu vertreiben und zwar in aller Welt. Der Markt für Textilien gilt als umkämpft. In den vergangenen Monaten meldeten mehrere Modehändler wie Gerry Weber oder Strenesse Insolvenz an. Selbst Zara-Konkurrent H&M erwirtschaftete zuletzt weniger Umsätze.

          Weitere Themen

          Bitburger-Hopfen unter Wasser

          Flut in der Eifel : Bitburger-Hopfen unter Wasser

          Der einzige Hopfenbauer in Rheinland-Pfalz will nach der Flut neu anfangen – und mehr freie Flächen lassen. Bitburger unterstütze ihn. Kein Wunder: Die Brauerei braucht seinen Hopfen.

          Topmeldungen

          Verpuffte Reform : Wie groß wird der neue Bundestag?

          Der Bundestag hat eigentlich 598 Sitze, doch derzeit sitzen dort 709 Abgeordnete – und nach der Wahl könnten es noch viel mehr sein. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das kommt und was bisher dagegen unternommen wurde.

          Haitianer-Camp aufgelöst : Biden gibt nicht nach

          Der amerikanische Präsident Joe Biden schiebt Tausende Migranten nach Haiti ab, wo nach wie vor Chaos herrscht. Das Camp in Del Rio wurde aufgelöst.
          Der Berufsalltag erfordert oft kreative Idee, doch es ist nicht immer leicht, die eigenen Kreativität zu finden.

          Die Karrierefrage : Wie werde ich kreativer?

          Immer mehr Menschen wollen einen kreativen Beruf verfolgen. Doch auch im sonstigen Berufsalltag sind frische Ideen gefragt, auch wenn es nicht jedem leicht fällt, diese zu finden. Aber es gibt Methoden, um Kreativität zu lernen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.