https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/vom-amazonas-und-anderen-fluessen-auf-der-klimaroute-18196394.html

Radtour auf der „Klimaroute“ : Vom Amazonas und anderen Flüssen

  • -Aktualisiert am

Heimatkunde: Die gut 32 Kilometer lange, vor zwei Jahren eröffnete „Klimaroute“ für Radfahrer führt von Mühlheim am Deich bei Offenbach-Bürgel entlang zum „Main Turm of Bürgel“ und über insgesamt acht Stationen bis nach Kelsterbach. Bild: Tom Wesse

Mit dem Rad auf der „Klimaroute“ am Main von Mühlheim-Dietesheim in Richtung Kelsterbach unterwegs: Wegen der Hitze reicht dem Autor allerdings die halbe Strecke. Trotzdem hat er eine Menge gelernt.

          5 Min.

          Was haben Main und Amazonas gemeinsam? Die Länge ist es nicht. Da muss sich der Main mit 472 Kilometern dem südamerikanischen Wasserlauf geschlagen geben: Der bringt es auf stolze 6500 Kilometer. Nicht weniger als 10.000 Flüsse münden in den Amazonas; 17 davon sind länger als der Rhein. Etwas haben Main und Amazonas aber doch gemeinsam: In ihren Fluten tummeln sich zahlreiche Fischarten, wenngleich unterschiedliche.

          Flussfische sind das große Thema am Nachenhafen von Mühlheim-Dietesheim. Dass es dort einen Nachenhafen gibt, kommt nicht von ungefähr: In dem 1939 nach Mühlheim eingemeindeten Ort hatte die Mainfischerei früher große Bedeutung. Schon 1425 wurde dort eine Fischerzunft gegründet, deren Mitglieder ihren Fang mit Nachen bis nach Frankfurt brachten, um diesen dort zu verkaufen. Heute fällt die Fischerei im Main kaum noch ins Gewicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Wladimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          In Deutschland können die Partner ihren künftigen Namen nicht frei auswählen – wie es zum Beispiel in Schweden der Fall ist.

          Hochzeitsserie – Teil 10 : Ein Relikt des Patriarchats

          Noch immer tappen viele Frauen bei der Heirat in die Traditionsfalle und geben ihren Mädchennamen ab. Paare mit hoher Bildung entscheiden sich aber immer häufiger anders – und eine neue Option ist in Sicht.