https://www.faz.net/-gum-a75l4

Rodelausflug mit Eltern : Vierjähriges Mädchen wird auf Schlitten eingeklemmt und stirbt

  • Aktualisiert am

Viele Menschen sind aktuell mit Schlitten unterwegs. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein Kind, das auf einem Schlitten saß, ist in Gera zwischen zwei Autos eingeklemmt worden. Ein Mann soll sein Auto vorher zum Driften auf dem Schnee benutzt und dabei die Kontrolle verloren haben.

          1 Min.

          Bei einem Rodelausflug mit seinen Eltern ist in Gera ein vier Jahre altes Mädchen ums Leben gekommen. Das Kind, das auf einem Schlitten saß, sei zwischen zwei Autos eingeklemmt worden und vor Ort an schwersten Verletzungen gestorben, teilte die Polizei am Montag in Thüringen mit. Die Familie war am Sonntag mit Bekannten zum Rodeln auf einem Feld im Ortsteil Langenberg unterwegs.

          Ein 25-Jähriger aus der Gruppe soll nach bisherigen Polizeierkenntnissen sein Auto zum Driften auf dem Schnee benutzt haben. Er habe die Kontrolle über den Wagen verloren, sodass er gegen einen geparkten Transporter stieß. Dabei sei das Mädchen eingeklemmt worden. Rettungsdienst und Notarzt konnten das Kind demnach nicht mehr retten.

          Seelsorger von Kriseninterventionsteams betreuten die Anwesenden. Die Polizei ermittle nun zu dem Unglück und werde vorerst keine weitere Details zum Geschehen bekanntgeben, sagte eine Behördensprecherin.

          Topmeldungen

          „Executive Orders“ : Bidens radikale Abkehr von Trumps Kurs

          Der neue amerikanische Präsident ordnet schon kurz nach Amtsantritt eine Rückkehr der Vereinigten Staaten zum Pariser Klimaabkommen und zur WHO an. Auch hebt er Einreiseverbote auf und stoppt den Mauerbau zu Mexiko. Insgesamt unterschreibt er 17 Dekrete.
          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 20. Januar in Berlin

          Grenzkontrollen in der EU : Brüssel hat Merkels Warnschuss gehört

          Die Bundeskanzlerin droht angesichts der schnellen Verbreitung der neuen Virusvariante mit Grenzkontrollen. Sie will in der EU eine Testpflicht für Pendler aus Hochrisikogebieten durchsetzen. Diese Gebiete müssten aber erst einmal definiert werden.

          Abenteuer AC Monza : Der letzte Tanz des Silvio Berlusconi

          Silvio Berlusconi fürchtet wenig mehr als Einsamkeit und Langeweile. Deshalb hat er den AC Monza gekauft und will den Klub in die Serie A führen. Eine Geschichte von vier Männern im Karriereherbst, die ein letztes Abenteuer suchen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.