https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/was-die-bilanzskandale-enron-und-wirecard-verbindet-17658617.html

20 Jahre Enron-Insolvenz : Was die Bilanzskandale Enron und Wirecard verbindet

  • -Aktualisiert am

Auf der Kippe: Logo des Enron-Konzerns vor dem Hauptquartier in Huston, Texas, im Jahr 2001 Bild: AP

Vor zwanzig Jahren erschütterte die Enron-Insolvenz die Welt. Wie im Fall Wirecard spielte sich das Drama vor den Augen hoch angesehener Wirtschaftsprüfer ab. Aber es gibt noch andere Parallelen.

          6 Min.

          Es ist eine der schwärzesten Stunden in der Geschichte der Prüferbranche: David Duncan, der bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen für den Großkunden Enron verantwortliche Partner, weist im Oktober 2001 seine Leute an, Akten über das Mandat in großem Stil zu schreddern und E-Mails zu löschen.

          Mark Fehr
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Die Angestellten werden aufgefordert, Überstunden zu machen, um mit der Vernichtung der Dokumente fertig zu werden. Die Reißwölfe im Büro von Arthur Andersen in Huston sind ununterbrochen im Einsatz. So berichtete es der stellvertretende US-Justizminister nach einer Untersuchung der Vorfälle der erschrockenen Öffentlichkeit. Was war passiert?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+