https://www.faz.net/-gzg-abbz0

Nach monatelanger Kurzarbeit : Opel bereitet zweite Schicht im Stammwerk vor

Flaggschiffer: Die Arbeit für den Insignia reicht in Rüsselsheim nur für eine Schicht, aber bald baut Opel dort auch den Astra und den DS4 Bild: Opel

Opel wird in Rüsselsheim zwei weitere Automodelle bauen. Nun steht das Stammwerk vor der Wiedereinführung der zweiten Schicht. Firmenchef Lohscheller setzt auf „Flexibilität“ bei Beschäftigten.

          2 Min.

          Seit gut anderthalb Jahren herrscht Kurzarbeit im Opel-Stammwerk in Rüsselsheim. Die Produktion des Flaggschiffs Insignia reicht nur für eine Schicht. Doch nun bereitet die Muttergesellschaft Stellantis die zweite Schicht vor. Denn Opel muss das Werk für den Kompaktwagen Astra und ein Modell der französischen Schwestermarke DS vorbereiten. Vom Sommer an baut die einzige deutsche Stellantis-Tochter dort den DS4, „später im Jahr zusätzlich die nächste Generation des Opel Astra“, teilt der Konzern mit, der aus der Fusion von PSA und Fiat-Chrysler hervorgegangen ist. Die zweite Schicht soll im Herbst beginnen, wie es heißt. Den genauen Zeitpunkt behält der Konzern noch für sich.

          Thorsten Winter
          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Der Standort Rüsselsheim befindet sich – genau wie die gesamte Automobilindustrie – gerade in einer Phase der umfassenden Transformation. Mit der Produktion von elektrifizierten Fahrzeugen wie dem nächsten Opel Astra wird das Werk in unserer Heimatstadt einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft machen“, sagte Firmenchef Michael Lohscheller der F.A.Z. Der Aufbau der zweiten Schicht sei ein ganz wichtiger Schritt bei dieser Transformation. „Denn dies ermöglicht uns, Beschäftigten aus weniger gut ausgelasteten Unternehmensbereichen am Standort einen zukunftssicheren Job zu bieten. Wir setzen hier auch auf die Flexibilität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, hob Lohscheller hervor.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aufflammender Antisemitismus : Wer jetzt schweigt

          Gerade bezeugen wir wieder, dass viele „Israel-Kritiker“ den Nahostkonflikt nicht verstehen. Sie wollen nicht sehen, was die Hamas anrichtet. Und auf der Straße zeigt der Antisemitismus sein Gesicht.
          Der süße Traum vom baldigen Ruhestand

          Relevanz von Barwerten : Vielleicht sind Sie Millionär

          Hohe Geldbeträge lösen bei vielen Menschen ein gewisses Kopfschütteln aus. Wer eine ehrliche Vermögensbilanz zieht, kann jedoch positiv überrascht werden. Unser Finanzexperte hilft bei dem Ausflug in die höhere Mathematik.