https://www.faz.net/-gzg-abd8e

Blaulicht in Rhein-Main : Ganove gefasst – Schock-Anrufer abgeblitzt – Seniorin bestohlen

  • Aktualisiert am

Schnell: Die beiden Verletzten sind in ein Krankenhaus gebracht worden (Symbolbild). Bild: dpa

Die Polizei hat in Frankfurt einen international gesuchten Mann festgenommen. Er sitzt nun in Auslieferungshaft. In Viernheim sind zwei Menschen verletzt worden. Und dann war da noch ein Schock-Anrufer.

          2 Min.

          Frankfurt Ein international gesuchter mutmaßlicher Betrüger ist am Frankfurter Flughafen verhaftet worden. Der 44 Jahre alter Mexikaner wurde seit März mit internationalem Haftbefehl vom Fürstentum Monaco gesucht und nach seiner Einreise aus Kanada gefasst, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Ziel seiner Reise sei Mexiko-Stadt gewesen. Die monegassischen Behörden ermitteln wegen des Verdachts des Betruges, der Fälschung und der Benutzung von Fälschungen. Der Beschuldigte soll in Monaco unter anderem einen Künstler um 16.500 Euro betrogen haben. Auch die Steuerbehörden des Fürstentums haben sechsstellige Forderungen an ihn. Der am Dienstag gefasste Mann befindet sich mittlerweile in Auslieferungshaft.

          Wiesbaden Mit einem Schock-Anruf haben Betrüger eine alte Frau aus Wiesbaden um ihr Erspartes bringen wollen. Die Seniorin ließ sie aber abblitzen, wie aus dem Polizeibericht folgt. Gegen Dienstagmittag habe ein Mann die Frau angerufen und gesagt, von der Polizei zu sein. Der Partner der Angerufenen habe eine „Frau totgefahren“ und müsse jetzt dem Haftrichter vorgeführt werden, erzählte er demnach. In diesem Zusammenhang sei eine „Bürgschaft" in Höhe von 40.000 Euro notwendig. „Erschrocken, und natürlich unter dem Eindruck des gerade Erfahrenen stehend fuhr die Dame zu ihrer Bank“, berichtet die Polizei weiter. Doch schon auf dem Weg zum Kreditinstitut sei ihr der Sachverhalt sehr merkwürdig vorgekommen. So habe die Seniorin sich die Adresse des nächsten Polizeireviers geben lassen. Dort habe sie Anzeige erstattet. 

          Wiesbaden Eine 78 Jahre alte Frau ist in Wiesbaden zum Opfer einer etwa 25 bis 30 Jahre alten Trickdiebin geworden. Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau die Seniorin am Dienstag zur Mittagszeit auf der Friedrichstraße angesprochen und vorgegeben, einen bestimmten Ort in der Stadt zu suchen. Die Seniorin habe ihr den Weg dorthin beschrieben. Die Jüngere sei ihr aber bis zu einer Arztpraxis gefolgt und habe sie dort nach Kleingeld für den Parkautomaten gefragt. Wieder sei die alte Frau hilfsbereit gewesen. „Nun nahm die Täterin ihr jedoch schamlos das Portemonnaie aus der Hand und verschwand“, heißt es im Polizeibericht. Die Diebin sei schlank, trage dunkle, schulterlange Haare, sie sei dunkel gekleidet gewesen und habe gepflegt gewirkt. Die Polizei erbittet Hinweise unter 0611/345-2140.

          Frankfurt Ein Mann soll einen Polizeibeamten bei einem Einsatz in Frankfurt angegriffen und verletzt haben. Eine Frau habe am Dienstagmorgen die Polizei gerufen und gemeldet, dass ihr Noch-Ehemann vor ihrer Wohnungstür aufgetaucht sei und sich dort niedergelassen habe, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der 26 Jahre alte Mann habe dem eingetroffenen Beamten mit der Faust ins Gesicht geschlagen, als er ihm einen Platzverweis erteilt habe. Da der Mann einen Ring mit einem großen Stein getragen habe, habe der 31 Jahre alte Beamte eine blutende Wunde im Gesicht erlitten. Bei seiner Festnahme habe der Mann den Beamten zusätzlich gewürgt und mehrere Kopfstöße gegen seine Brust gegeben. Dabei habe sich der Polizist an Ellenbogen, Knie und Unterarm verletzt.

          Viernheim. Bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Viernheim sind zwei Menschen verletzt worden. Die beiden Verletzten wurden am Dienstag mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Darmstadt am Mittwochmorgen mitteilte.

          Es handelte sich nach ersten Erkenntnissen um die Fahrer der Wagen. Die Schwere der Verletzungen und die Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Politik im Fußball : Wenn der Hass geweckt wird

          Die Schlacht von Göteborg 1958 war ein Musterbeispiel für die Politisierung des Fußballs. Auch heute gilt: Egal, mit welcher Botschaft er sich in seiner aggressiven Beschränktheit auflädt, es ist die falsche.

          Fragen und Antworten : Was macht Delta so gefährlich?

          Wie ansteckend ist die in Indien festgestellte Variante des Coronavirus, was müssen Geimpfte beachten und welche Informationen haben wir über die neueste Mutante „Delta plus“? Die Antworten in Kürze.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.