https://www.faz.net/-gzg-a7wfg

Christbaum als Oma-Ersatz : So viele Weihnachtsbäume gab es noch nie

Biomüll: Der Sperrmüll-Dienst der FES sammelt noch bis einschließlich Mittwoch in den Stadtteilen, wie hier am Riedberg, Christbäume ein. Bild: Finn Winkler

So viele alte Weihnachtsbäume wie in diesem Jahr hat die Müllabfuhr noch nie eingesammelt. Auch das ist eine Folge der Corona-Pandemie.

          2 Min.

          In Frankfurt haben noch nie so viele ausgediente Weihnachtsbäume am Straßenrand zur Abholung bereitgestanden wie in diesem Jahr. Drei Wochen lang ist die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) mit Müllfahrzeugen in den Stadtteilen unterwegs, damit so viele Christbäume wie möglich nicht im Restmüll und damit in der Müllverbrennung, sondern in der Biokompostanlage am Osthafen landen.

          Mechthild Harting

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Am Mittwochabend sollen alle Bäume abgeholt worden sein. Die FES vermeldet bereits jetzt einen Rekord. Schon am vergangenen Dienstag, also nach knapp zwei Wochen, hatten die Männer deutlich mehr Weihnachtsbäume eingesammelt als in den Vorjahren über den gesamten Zeitraum von drei Wochen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das Impfzentrum in Trier im Februar.

          Ungenutzter Corona-Impfstoff : Macht Gerechtigkeit beim Impfen Deutschland langsam?

          Die Kühlschränke der Impfzentren sind voll, doch die Impfquote bleibt mäßig. Wie stark bremst das Ziel der gerechten Impfstoffverteilung Deutschland gerade aus? Die Situation in den Bundesländern ist sehr unterschiedlich.
          Mathematik: rein objektiv?

          Debatte in Amerika : Wieviel „weiße Vorherrschaft“ steckt in der Mathematik?

          In den Vereinigten Staaten soll Mathematik nicht mehr rein objektiv, sondern ein Zeichen „weißer Vorherrschaft“ sein. Nichtweiße Schüler würden in Mathematik benachteiligt, da sich das Fach auf westliche Werte stütze, lautet die These.