https://www.faz.net/-gyl-6ztv7

In guter Gesellschaft : Frauen in den Herrenclub!

  • -Aktualisiert am

Der Präsident der Frankfurt Gesellschaft für Handel und Industrie, Jürgen Jeske, möchte bald auch Frauen in den Herrenclub aufnehmen. Bild: Fricke, Helmut

Man sollte denken, dass Frauen heutzutage alles dürfen: den Führerschein machen, Panzer fahren, Kanzler werden, allein im Internet surfen – und doch bleiben ihnen manche Orte verschlossen.

          1 Min.

          Herrenclubs. In diesen Vereinen versammelt sich, wer wirtschaftlich und politisch etwas zu melden hat. Die Clubs sind Kontaktbörse, Machtzentrum und Kumpelrunde und bislang meist Männern vorbehalten.

          Doch langsam erobern Frauen auch diese Bastionen, und Ort ihres nächsten Triumphs könnte Frankfurt sein: Die ehrwürdige Frankfurter Gesellschaft für Handel und Industrie hält im Herbst eine außerordentliche Versammlung ab, um zu entscheiden, ob künftig nicht nur Männer, sondern alle führenden „Persönlichkeiten“ der Stadt Mitglied sein dürfen.

          Seit der Gründung 1919 war die einzige weibliche Persönlichkeit im Verein qua Amtes Oberbürgermeisterin Petra Roth. An dem Vereinspräsidenten Jürgen Jeske, früher Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, wird die Initiative nicht scheitern, er gilt als großer Befürworter. Viele wichtige Positionen der Stadt sind in Frauenhand, die Vereinsspitze will auf sie nicht verzichten. Man denke an die Chefin der Frankfurter Volksbank, Eva Wunsch-Weber, oder an die neue Lufthansa-Finanzchefin Simone Menne.

          So schlimm wie bei den Rotariern, die 1987 von Amerikas Supreme Court zur Aufnahme von Frauen gezwungen wurden, soll es nicht werden. Viele befreundete Herrenclubs der Frankfurter haben ihren Widerstand auch aufgegeben: Der Industrie-Club Düsseldorf öffnete sich 1977, der Übersee-Club Hamburg schon 1951. Der Club zu Bremen nimmt seit 2000 Frauen auf. Nur Münchens Herrenclub bleibt standhaft und bestreitet sein Programm - Tontaubenschießen, Gänseessen, Opernbesuch – ohne Damen.

          Weitere Themen

          Im Kampf gegen Hacker

          FAZ Plus Artikel: Attacken auf Unis : Im Kampf gegen Hacker

          Hochschulen werden immer wieder Ziel von Hackerangriffen. Prüfungsleistungen und Forschungsdaten können verloren gehen, der Unibetrieb im Chaos versinken. Besuch bei einem Mann, der seine Institution verteidigt.

          Momente der Scham

          Kolumne „Nine to five“ : Momente der Scham

          „Live Porn Chat now?“ Ob auf Facebook oder Instagram, Anfragen wie diese ploppen immer wieder unerwünscht auf Herrn T.s Bildschirm auf. Blöd, wenn ihm der Chef dabei über die Schulter schaut.

          Topmeldungen

          Auge in Auge mit den „Gelbwesten“: eine französische Polizistin im April 2019 in Paris

          Sorge in Frankreich : Das zerrüttete Verhältnis von Polizei und Presse

          Polizisten und Journalisten stehen sich in Frankreich fremd gegenüber, die Pressefreiheit ist in Gefahr. Deshalb suchte die Regierung den Rat einer unabhängigen Kommission. Unsere Korrespondentin war Teil davon.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.