https://www.faz.net/-gwz-7lazu

Kiefergelenk überlastet? : Kaugummis fördern Kopfschmerz bei Kindern

  • -Aktualisiert am

Exzessives Kaugummikauen kann Kopfschmerz fördern Bild: picture alliance / fStop

Wenn Kinder unter ständigen Kopfschmerzen leiden, kann das mit dem Kauen von Kaugummi zusammenhängen, schreiben Neurologen, die ihre Patienten durch ein Kaugummiverbot von Migräne heilten.

          1 Min.

          Wenn Kinder und Jugendliche unter ständigen Kopfschmerzen leiden, kann das mit dem Kauen von Kaugummi zusammenhängen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler um den Kinderneurologen Nathan Watemberg von der Universität Tel Aviv im Fachmagazin „Pediatric Neurology“ (Bd. 50, Nr.1), nachdem sie von Kopfschmerzen geplagten Kindern verordnet hatten, einen Monat lang auf das Kaugummikauen zu verzichten.

          Die Forscher hatten die Kinder und Jugendlichen, die sich wegen ihrer migräneartigen Kopfschmerzen in einer Ambulanz meldeten, zunächst einen Fragebogen ausfüllen lassen, bei dem sich herausstellte, dass viele Patienten täglich stundenlang Kaugummis kauten, vor allem Mädchen. In die Studie wurden 30 Patienten aufgenommen, 25 davon waren Mädchen. Im Mittel waren die Teilnehmer sechzehn Jahre alt.

          Die Migräne verschwand

          Nach dem Verzicht auf Kaugummis verschwanden die Kopfschmerzen bei 19 Patienten völlig, bei sieben weiteren zeigte sich eine erhebliche Besserung. Die Beschwerden setzten innerhalb weniger Tage wieder ein, als die Betroffenen nach dem Ablauf des kaugummifreien Monats wieder begannen, Kaugummis zu kauen. Die Wissenschaftler vermuten, dass eine Überlastung des Kiefergelenks eine zentrale Rolle spielen könnte, fordern aber größere Studien, um die Zusammenhänge genau zu klären.

          Weitere Themen

          Panne bei Triebwerkstest Video-Seite öffnen

          Mondprogramm der Nasa : Panne bei Triebwerkstest

          Die Raumfahrtbehörde Nasa muss einen Misserfolg bei ihrem Mondprogramm Artemis verbuchen: Die Triebwerke der neuen Trägerrakete Space Launch System (SLS) funktionierten bei einem Test im Stennis Space Center im Bundesstaat Mississippi nicht wie erwartet, wie die Nasa mitteilte.

          Im Pflanzenparadies Teneriffa

          Ab in die Botanik : Im Pflanzenparadies Teneriffa

          Im Lockdown wurde Urlaub auf Teneriffa plötzlich cool – dabei wissen Botaniker, Hippies und Humboldt die Insel schon lange zu schätzen. Den Insel hat eine einzigartige Pflanzenwelt zu bieten.

          Topmeldungen

          Reaktion auf Vorsitzendenwahl : Wie Friedrich Merz seinen Trumpf verspielte

          Der Wunsch, Minister zu werden, kostet Friedrich Merz Unterstützung im eigenen Lager. Führende CSU-Leute üben sich bei Kommentaren zum neuen CDU-Vorsitzenden derweil in Zurückhaltung – um sich die Gunst des eigenen Chefs zu sichern.

          Vor dem Krisengipfel : Ruf nach echtem Lockdown wird lauter

          Vor dem Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten mehren sich Forderungen nach härteren Maßnahmen. Gesundheitsminister Jens Spahn spricht angesichts der neuen Virus-Varianten von „besorgniserregenden Meldungen“.
          Armin Laschet im September 2018 ungefähr 1200 Meter unter Tage in der Steinkohlenzeche Prosper Haniel in Bottrop.

          Neuer CDU-Vorsitzender : Der Wirtschaftspolitiker Armin Laschet

          Weniger Bürokratie, nicht „halb grün“, europäische Champions: Wofür der neue CDU-Chef wirtschaftspolitisch steht, hat er als Ministerpräsident schon in wichtigen Einzelfällen gezeigt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.