Atmosphäre: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ebola-Ausbruch in Afrika Ein Herz in tiefster Finsternis

Tausende Menschen starben in der Demokratischen Republik Kongo bereits an Ebola. Der aktuelle Ausbruch ist bisher nicht zu stoppen. Ärzte werden attackiert, und das Misstrauen in der Bevölkerung ist so groß, wie das Land reich ist an Bodenschätzen . Mehr

23.05.2019, 16:39 Uhr | Wissen

Alle Artikel zu: Atmosphäre

1 2 3 ... 16 ... 32  
   
Sortieren nach

Klug verdrahtet Künstliche Intelligenzen, die auf Stürme starren

Die Auswertung astronomischer Daten führt nicht selten in ein Dilemma – sie ist zu zeitintensiv für den Menschen aber zu wenig formalisierbar für den Computer. Ein Fall für lernende Algorithmen. Mehr Von Sibylle Anderl

10.05.2019, 10:26 Uhr | Wissen

Naturschutz nach dem UN-Report Wer stoppt den Ökozid?

Das Massensterben der Arten beschleunigt sich weiter. Ein Systemversagen? Die Forscher wählen drastische Worte: Noch gibt es Lösungen, aber es geht um das, was uns lieb und teuer ist. Mehr Von Christian Schwägerl und Joachim Müller-Jung

08.05.2019, 06:29 Uhr | Wissen

Ökobilanz eines edlen Gemüses Kann denn Spargel Sünde sein?

Jetzt sind die Stangen überall zu haben, fast immer in Weiß. Für Gourmets ist Grün viel besser. Für Ökologen auch. Mehr Von Andreas Frey

29.04.2019, 12:08 Uhr | Wissen

Eiszeitliche Moore Wo Kohlenstoff die Speicher füllt

Wie Vulkane, so haben auch eiszeitliche Moore einen erheblichen Anteil am natürlichen Kohlendioxid-Kreislauf. Sie können Kohlenstoff über lange Zeit speichern und so CO₂ der Atmosphäre entziehen. Es sei denn, sie werden trockengelegt. Mehr Von Diemut Klärner

27.04.2019, 12:42 Uhr | Wissen

Kohlendioxid-Recycling Wo Kohlenstoff Lücken hinterlässt

Vulkane stoßen weit mehr Kohlendioxid aus, als durch natürliche geologische Prozesse nachgeliefert wird. Wo ist der Nachschub an Kohlenstoff abgeblieben? Eine Spurensuche in der Tiefsee. Mehr Von Horst Rademacher

25.04.2019, 10:59 Uhr | Wissen

Heliumhydrid-Ion aufgespürt Der Anfang der Chemie

Lange haben Astronomen nach dem ersten Molekül gesucht, das nach dem Urknall entstanden ist. Mit dem fliegenden Observatorium „Sofia“ ist es jetzt gelungen, die seltene Verbindung in dem planetarischen Nebel NGC 7027 aufzuspüren. Mehr Von Sibylle Anderl

24.04.2019, 06:24 Uhr | Wissen

Gespräch über Ur-Chemie im All „Das erste Molekül will man natürlich finden”

Schon lange suchen Astronomen nach jener chemischen Verbindung, die als erste nach dem Urknall entstand. Nun ist es mit dem Flugzeugobservatorium Sofia gelungen, das seltene Molekül aufzuspüren. Ein Gespräch mit Forschungsleiter Rolf Güsten. Mehr Von Sibylle Anderl

18.04.2019, 15:08 Uhr | Wissen

Plastikmüll Mikroplastik fliegt in der Luft

Mikroskopisch kleine Kunststoffpartikel gelangen auf vielen Wegen in die Umwelt. Sie werden sogar über die Luft in abgelegene Regionen geweht, wie eine aktuelle Studie zeigt. Mehr

16.04.2019, 17:39 Uhr | Wissen

Faszinierendes Naturschauspiel Meteorit verglüht über Brasilien

In Taquara konnten Bewohner nachts einen in der Atmosphäre verglühenden Himmelskörper bestaunen. Der Direktor des brasilianischen Meteor Obeservation Networks hat das eindrucksvolle Spektakel eingefangen. Mehr

15.04.2019, 11:39 Uhr | Wissen

Atmosphärenforschung Blaue Strahlen und rote Kobolde

Über Gewitterwolken zeigen sich gelegentlich auffällige Leuchterscheinungen – mit unerwarteter Wirkung auf das Klima. Mehr Von Tamara Worzewski

13.04.2019, 15:00 Uhr | Wissen

Experiment Biomex Kleinorganismen überleben Stresstest im All

Bakterien, Algen, Flechten und Pilzsporen waren 18 Monate lang auf der Internationalen Raumstation den lebensfeindlichen Bedingungen des Weltraums ausgesetzt - und haben sich erstaunlich robust erwiesen. Mehr

27.03.2019, 17:07 Uhr | Wissen

Klimawandel Im Griff der schlingernden Höhenwinde

Gibt es einen Zusammenhang zwischen den schweren kalifornischen Waldbränden der vergangenen zwei Jahre und dem Klimawandel? Forscher kamen nun zu einem überraschenden Ergebnis. Mehr Von Horst Rademacher

21.03.2019, 09:41 Uhr | Wissen

Klimaschutz und die Politik Verantwortung auf den falschen Schultern

Umweltschützer reden uns seit Jahrzehnten ein schlechtes Gewissen ein. Dabei kann die Lösung globaler Probleme, wie des Klimawandels, nicht Aufgabe des Einzelnen sein. Ein Plädoyer für mehr politische Verantwortung. Mehr Von Anders Levermann

20.03.2019, 14:12 Uhr | Wissen

Gesteinsdatierung Warum starben die Dinosaurier aus?

Der Einschlag eines gewaltigen Asteroiden oder massiver Vulkanismus in Indien? Über die Ursachen, die zum Aussterben der Dinosaurier geführt haben, wird noch immer gestritten. Jetzt helfen neue Befunde bei der Spurensuche. Mehr Von Horst Rademacher

27.02.2019, 10:33 Uhr | Wissen

Politiker Bijan Kaffenberger So lebt es sich mit dem Tourette-Syndrom

Seltsame Laute, Schimpftiraden und Muskelzuckungen – dafür ist das Tourette-Syndrom bekannt. Ist das nur ein Klischee? Und wie lebt es sich mit der unheilbaren Krankheit, wenn man in der Öffentlichkeit steht? So wie der Politiker Bijan Kaffenberger. Mehr Von Andreas Frey

17.02.2019, 13:32 Uhr | Wissen

Klimawandel und Wetter Das Chaos wird größer, wenn die Pole schmelzen

Mit einem schockartigen Abschmelzen der Polkappen ist wohl nicht zu rechnen. Das ist die erfreuliche Botschaft zweier neuer Klimastudien. Für das künftige Wetter aber bedeutet das keine Entwarnung. Mehr Von Joachim Müller-Jung

07.02.2019, 18:08 Uhr | Wissen

„Die Debatte“: Feinstaub Der Benziner hat ein Rußproblem

Am Feinstaub sieht man, wo etwas für sauberere Luft getan wird. Warum der Diesel-Partikelfilter ein wichtiger Schritt war und nun die Landwirtschaft gefragt ist, erklärt ein Atmosphärenchemiker. Diskutieren Sie mit. Mehr Von Nico Dannenberger

31.01.2019, 16:30 Uhr | Wissen

Artensterben und Klimawandel Bloß nicht noch mehr Mais

Die Natur ist im Würgegriff des Klimawandels. Ein junger Biodiversitätsforscher erläutert, warum „klimafreundliche“ Energiepflanzen die dringend nötigen Artenschutzmaßnahmen torpedieren könnten. Mehr Von Christian Hof

30.01.2019, 18:42 Uhr | Wissen

Sternentstehung Vandalismus im Nebel

Geburtenkontrolle im interstellaren Medium: Welch katastrophale Wirkung ein junger Stern auf den Ort seiner Entstehung in der Orion-Wolke hat, zeigen neue Beobachtungen des Sofia-Observatoriums. Mehr Von Jan Hattenbach

18.01.2019, 15:47 Uhr | Wissen

Diese Innovationen kommen 2019 Fliegende Autos und Steaks aus der Petrischale

2019 wird ein großes Jahr für Wissenschaft und Technik: Rindfleisch soll künftig kein Rind mehr enthalten, Autobauer bringen Fahrzeuge mit Flügeln auf den Markt – und Russland wagt eines der gefährlichsten Experimente der Geschichte. Mehr Von Stephan Finsterbusch

14.01.2019, 19:22 Uhr | Wissen

Träges Speichermedium Wasser Ozeane erwärmen sich schneller als erwartet

Schlechte Nachrichten nicht nur an der Wetterfront: Der Klimawandel hat die Ozeane schneller aufgeheizt als gedacht. Das bedeutet nichts Gutes für die Zukunft. Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.01.2019, 13:46 Uhr | Wissen

Winterlicher Klimawandel Zu viel Schnee? Der ganz normale Wahnsinn!

Mit dem Klimawandel gibt es global immer weniger Schnee. Aber wieso dann das Schneechaos, das sich derzeit in den hohen Lagen an der Alpenvorderseite abspielt? Das ist so „normal“ wie die Schneemassen in der Antarktis. Mehr Von Joachim Müller-Jung

10.01.2019, 11:46 Uhr | Wissen

Soziale Systeme Äußerliche Gefühle

Über die Stimmung schweigt, wer sie erhalten möchte. Denn sie ist keineswegs nur Sache des Einzelnen, sondern auch oft das Produkt gründlichster Planung und Gruppendynamiken. Und manchmal bricht sie über uns herein wie ein Regenschauer. Mehr Von Boris Holzer

26.12.2018, 21:24 Uhr | Wissen

Meteorologie Wie wird denn nun der Winter?

Den Wettertrend einer ganzen Jahreszeit vorherzusagen war bislang Spökenkiekerei. Nun gibt es eine neue Prognosemethode. Mehr Von Andreas Frey

18.12.2018, 12:27 Uhr | Wissen
1 2 3 ... 16 ... 32  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z