https://www.faz.net/-gtl-9j3jr

WM-Halbfinale : Aussortierter Reichmann schreibt Brief an Handballer

  • Aktualisiert am

„Hallo, ihr Banausen, Glückwunsch und großen Respekt!!“: Tobias Reichmann schreibt einen Brief an die Handball-Kollegen. Bild: dpa

Kurz vor der WM wurde er aus dem deutschen Kader gestrichen. Mit spitzen Kommentaren im Internet sorgte Tobias Reichmann danach für große Aufregung. Nun schreibt er wieder – einen Brief.

          Tobias Reichmann hat den deutschen Handballern vor dem Halbfinal-Showdown gegen Norwegen in einem öffentlichen Brief große Anerkennung gezollt. Der 30-Jährige hatte es nicht in den 16-Mann-Kader von Bundestrainer Christian Prokop geschafft und hatte als möglicher Nachrücker zu Beginn des Turniers mit einem Trip nach Florida und spitzen Kommentaren bei Instagram (“Tschausen, ihr Banausen“) für Wirbel gesorgt.

          Handball-WM 2019

          „Hallo, ihr Banausen, Glückwunsch und großen Respekt!!“, schrieb Reichmann nun in seinem Brief, der vor dem Halbfinal-Duell mit Norwegen am Freitagabend (20.30 Uhr im F.A.Z.Liveticker zur Handball-WM und in der ARD) in der Bild-Zeitung erschien: „Ihr habt ganz Deutschland verzaubert und verdient die höchste Anerkennung für eure Leistung.“

          Das Team habe eine unglaubliche Handball-Euphorie ausgelöst, schrieb Reichmann weiter: „Hamburg wird euch nun bis ins Finale tragen. Jetzt ist alles möglich, Männerz! Ihr habt bewiesen, dass ihr mit Weltmeister Frankreich auf Augenhöhe steht und auch Europameister Spanien weghauen könnt. Euch kann keiner mehr aufhalten!“ Nun gelte es für das Team, locker zu bleiben und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. „Ihr seid gefürchtet“, schrieb Reichmann: „Kämpft weiter so stark, glaubt an euch und dann belohnt ihr euch selbst mit dem Finale! Ich bin sehr stolz auf euch. Euer Tobias!“

          Spielplan der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark

          Trotz der Verletzung von Martin Strobel und eines Personalwechsels war Reichmann bislang nicht wieder in den Kader aufgenommen worden. Bundestrainer Prokop kann allerdings im weiteren Verlauf des Turniers noch einen Spieler nachnominieren, so dass theoretisch auch Reichmann noch zum WM-Einsatz kommen könnte.

          Prokop freut sich unterdessen auf die „brutal schöne Aufgabe“: Vor dem WM-Halbfinale der deutschen Handballer spricht vieles für den nächsten packenden Krimi mit deutscher Beteiligung. Davon gab es bei Großturnieren schon einige.

          WM-Halbfinale 2003: Gegen Frankreich liegt die deutsche Mannschaft eine Viertelstunde vor Schluss mit vier Toren zurück. Dank einer Energieleistung bejubelt die DHB-Auswahl am Ende aber einen 23:22-Sieg und den erstmaligen Einzug ins Endspiel seit dem legendären WM-Triumph 1978. Doch der Erfolg wird teuer bezahlt. Linksaußen Stefan Kretzschmar bricht sich den kleinen Finger der Wurfhand und fehlt im Finale genauso wie Rückraum-Ass Volker Zerbe, der einen Muskelfaserriss erleidet. Ohne das Duo verliert Deutschland gegen Kroatien und kehrt mit Silber heim.

          WM-Halbfinale 2007: Das Halbfinale der Heim-WM vor zwölf Jahren gegen Frankreich ist an Spannung kaum zu überbieten. 32:31 setzt sich die deutsche Mannschaft am Ende durch – nach zweimaliger Verlängerung. Dass es für die Truppe von Bundestrainer Heiner Brand in der dramatischen Partie ein Happy End geben wird, ahnt der damalige Bundespräsident Horst Köhler bereits in der Halbzeitpause: „Wir gewinnen mit einem Tor Unterschied“, sagt Köhler vorher und behält recht. Nach einem souveränen Finalsieg gegen Polen wird Deutschland zum dritten Mal Weltmeister.

          EM-Halbfinale 2008: Zur Pause liegt Deutschland mit drei Toren in Führung. Doch drei Sekunden vor dem Ende macht Dänemark alles klar. Lars Christiansen verwandelt den entscheidenden Siebenmeter zum 26:25-Endstand. Die Niederlage im norwegischen Lillehammer kennzeichnet den Beginn eines jahrelangen Abschwungs im deutschen Handball. Das Spiel um Platz drei gegen Frankreich geht deutlich mit 26:36 verloren, danach versinkt die DHB-Auswahl im Mittelmaß. Erst acht Jahre später meldet sie sich in der Weltspitze zurück.

          EM-Halbfinale 2016: Dieses Spiel hat es in sich. Deutschland und Norwegen liefern sich einen Krimi bis zum Schluss, immer wieder neigt sich die Waage hin und her. Nach 60 Minuten steht es 27:27 – Verlängerung. Kai Häfner, der auch dieses Mal dabei ist, gelingt kurz vor Schluss in Krakau der Siegtreffer für das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Die Norweger legen wegen eines vermeintlichen Regelverstoßes sogar noch Protest ein – vergeblich. Das Endspiel gegen Spanien wird eine klare Sache. Nach dem 24:17 ist Deutschland erstmals Europameister.

          Olympia-Halbfinale 2016: 20 Minuten vor dem Ende liegt die deutsche Mannschaft gegen Frankreich mit 15:22 hinten. Doch dann kommt die DHB-Auswahl zurück – 58 Sekunden vor dem Ende trifft Tobias Reichmann zum 28:28. Die Halle tobt, aber Frankreich kontert noch einmal in Person von Daniel Narcisse. Der ehemalige Welthandballer trifft in der dramatischen Schlussphase zwei Sekunden vor dem Abpfiff zum Sieg für den Rekord-Weltmeister und zerstört damit die deutschen Gold-Hoffnungen.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Topmeldungen

          Pendler auf der London Bridge

          Mobilität : Wie London die Verkehrsflut meistert

          Die größte Stadt Europas baut ihr Bahnnetz aus und nutzt Big-Data-Analysen, um die U-Bahn zu verbessern. Ein anderes Verkehrsmittel soll hingegen aus der City verbannt werden – und das schon diesen Sonntag.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.
          Zur Arbeit auf dem Pedelc – das schon die Umwelt und langfristig die Geldbörse.

          Klimapaket : Wie teuer wird es für mich?

          Das Klimapaket der Bundesregierung kostet manche Leute Geld, anderen bringt es eine Ersparnis. Wir haben einige Fälle durchgerechnet. In manchen Fällen können Pendler zum Beispiel sogar Geld sparen.
          Das war’s: Antonio Brown zieht die Schuhe nicht mehr an für die Patriots.

          Suspendierter NFL-Star Brown : Der tiefe Fall des Ballfängers

          Das erwartbare Ende einer Football-Karriere: Nach dem Vorwurf sexueller Übergriffe kündigen die Patriots und Nike ihre Millionenverträge mit dem NFL-Profi. Eine Zukunft in der NFL ist so gut wie ausgeschlossen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.