https://www.faz.net/-gv6-ahzzl

Forward-Darlehen : So sichern Hauskäufer sich die Niedrigzinsen für lange Zeit

Sich die niedrigen Zinsen im Voraus sichern: Musterhaus in Frechen bei Köln. Bild: obs

„Forward-Darlehen“ nennt sich ein spezieller Kredit, mit dem Hauskäufer oder Bauherren sich die niedrigen Zinsen von heute für die Zeit sichern, in der sie ihr Baudarlehen kündigen können. Für wen lohnt sich das?

          5 Min.

          Die Bauzinsen sind weiter sensationell niedrig. Zwar hat es seit September einen leichten Zinsanstieg gegeben. Doch noch immer gibt es bei vielen Banken Immobiliendarlehen für weniger als 1 Prozent im Jahr. Im Durchschnitt liegen die Zinsen nach Zahlen der FMH-Finanzberatung für  zehn Jahre Zinsbindung bei 0,94 Prozent, für 15 Jahre bei 1,24 Prozent und für 20 Jahre bei 1,38 Prozent.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Kein Wunder, dass viele Hausbesitzer, die ihre Immobilie vor Jahren mit einem damals noch deutlich teureren Hauskredit finanziert haben, sich überlegen, ob sie nicht umschulden. Berater in der Baufinanzierung berichten, das sei im Moment in vielen Gesprächen ein Thema. Viele treibt offenbar die Befürchtung um, dass die Bauzinsen in den nächsten Jahren wieder anziehen - und deshalb Gefahr im Verzug ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schnelle Produktion: Ein Brückenträger für Genua, geschweißt in der Werft, montiert auf der Baustelle

          Brücken vom Dock : Wie Italiens Werften Brücken bauen

          Deutschland hat stillgelegte Werften und kaputte Brücken. Was man daraus machen kann, zeigt Italien in vorbildlicher Manier. Der Schiffsbaukonzern Fincantieri denkt die Stahlverarbeitung breiter.
          Durch ein neues Missbrauchsgutachten schwer belastet: der damalige Papst, Benedikt XVI., am 17. Oktober 2005 im Petersdom im Vatikan

          Missbrauch im Erzbistum München : Die Lüge Benedikts

          Ein Gutachten über sexuellen Missbrauch im Erzbistum München belastet den emeritierten Papst. Fragen wirft vor allem ein Sitzungsprotokoll aus dem Jahr 1980 auf.