https://www.faz.net/-gv6-9shwu

Gefahr durch „Bond Bubble“ : Anleihen-Blase bedroht globales Finanzsystem

  • -Aktualisiert am

Der IWF warnt vor Anleihe-Risiken. Bild: Reuters

Der Währungsfonds warnt vor einer möglichen Kettenreaktion bei Anleihefonds. Die Fonds investieren immer mehr in schwer verkäufliche Risikoanlagen – an den Märkten schürt das die Angst vor einer spekulativen „Bond Bubble“.

          3 Min.

          Die große Nachfrage nach Anleihen und deren deutlich gestiegenen Kurse bergen Risiken für das globale Finanzsystem. Nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) könnten Anleihefonds mit einem verwalteten Vermögen von rund 1,7 Billionen Dollar Schwierigkeiten bekommen, in Stressphasen Geld an Anleger auszuzahlen, die ihre Fondsanteile zurückgeben. In einer Kettenreaktion könnte das im schlimmsten Fall die Stabilität des globalen Finanzsystems bedrohen.

          Norbert Kuls
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Rund ein Viertel des rund um den Globus gehandelten Volumens an Staats- und Unternehmensanleihen entfällt derzeit auf Papiere mit negativen Renditen. An den Märkten herrscht daher seit geraumer Zeit Angst vor einer spekulativen Preisblase – einer „Bond Bubble“ im Jargon der Wall Street. Renditen festverzinslicher Wertpapiere fallen, wenn deren Kurse steigen und umgekehrt. Aus der Sorge um eine Abschwächung der Weltkonjunktur und die negativen Folgen des Handelsstreits zwischen den Vereinigten Staaten und China greifen Anleger zu vermeintlich sicheren Anleihen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dekolonisierungs-Debatte : Die Leichen im Familienalbum

          Dekolonisierung als Privatsache: Wie soll man mit Aufnahmen vom Völkermord an den Herero und vom Vernichtungskrieg der Wehrmacht gegen die Sowjetunion umgehen?
          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.