https://www.faz.net/aktuell/finanzen/etf-vergleich-bei-msci-world-auf-diese-zahlen-kommt-es-an-18338047.html

Der große Vergleich : So finden Sie den besten ETF auf den MSCI World

Investieren in die Weltwirtschaft: Mit einem ETF auf den MSCI World lässt sich Geld in 1500 Unternehmen in 23 Industrienationen stecken. Bild: dpa

Der Aktienindex MSCI World ist populär. Viele Indexfonds bilden ihn ab. Doch Anleger, die den besten auswählen wollen, müssen etwas genauer hinschauen. Auf diese Zahlen kommt es an.

          3 Min.

          Eigentlich klingt die Sache kinderleicht. Börsengehandelte Indexfonds, besser bekannt als ETFs, bilden die Wertentwicklung eines ihnen zugrunde liegenden Index nach. Legt der Index beispielsweise um zwei Prozent zu, gewinnt auch der ETF zwei Prozent an Wert.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Doch was sich in der Theorie simpel anhört, funktioniert leider in der Praxis nicht immer. Einen Börsenindex exakt nachzubilden ist durchaus eine Herausforderung. Zeit also, einmal zu schauen, wie gut die Fondsgesellschaften das machen: Die unabhängige Fondsplattform Envestor hat sich darum für die F.A.S. die größten ETFs angeschaut, die das unter Anlegern populäre Börsenbarometer MSCI World nachbauen. Dieser Welt-Aktienindex zeichnet die Wertentwicklung der rund 1500 wichtigsten Aktien aus 23 Industriestaaten nach. Das ist anders als beispielsweise bei einem kleineren Index wie dem Dax mit seinen 40 Werten eine stattliche Zahl an Aktien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.