https://www.faz.net/-gtm-ahnua

Kevin Kühnert im Interview : „Fußball ist piefig, und das ist okay“

Ein Freund des Fußballs: Kevin Kühnert Bild: Jens Gyarmaty

Wie kickt Berlin? SPD-Politiker Kevin Kühnert spricht im Interview über Rivalitäten im Fußball zwischen Ost und West, sein Verständnis für die Ultras und die entscheidende Frage an Joshua Kimmich.

          10 Min.

          Kevin Kühnert mag den Fußball in Berlin, vor allem bei Tennis Borussia. Von 2017 bis 2021 war er Vorsitzender der Jusos, seit 2019 ist der 32-Jährige einer der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD und seit einigen Wochen Mitglied im Bundestag.

          Michael Wittershagen
          Zuständig für den Sport in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Herr Kühnert, was würden Sie mit 400 Millionen Euro machen?

          Um Gottes Willen! (überlegt lange) Die Tatsache, dass ich Ihnen keine Ad-hoc-Antwort geben kann, zeigt, wie sehr das von meiner Lebenswirklichkeit entfernt ist. Auf jeden Fall: viel spenden – das ist klar. Und wahrscheinlich würde auch etwas im Fußball landen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, im Januar in Berlin

          Verfassungsschützer Haldenwang : „Corona ist nur der   Aufhänger“

          Die Corona-Proteste stellen den Verfassungsschutz vor Herausforderungen. Präsident Thomas Haldenwang spricht im Interview über eine neue Szene von Staatsfeinden, sein Problem mit dem Messengerdienst Telegram und Maulhelden im Netz.
          Russische Soldaten nehmen an Übungen auf dem Schießplatz Kadamowskii in Rostow am Don teil.

          Krise mit Russland : Nach der Ukraine ist Europa dran

          Putin will nicht nur die Ukraine. Er will Hegemonie über ganz Europa. Die EU muss deshalb über eine eigene Abschreckung reden. Frankreich hat die Debatte eröffnet.