https://www.faz.net/-gtn

Die Saison 2019/2020

Die F.A.Z. begleitet die Bundesliga-Saison 2019/2020 mit aktuellen Spielberichten, spannenden Hintergründen, interessanten Interviews und meinungsstarken Kommentaren. Über die Suchfunktion unten finden Sie schnell und einfach alle Spiele Ihres Vereins.

Saison

Spieltag

Heimverein

Auswärtsverein

Volltextsuche

Seite 1 / 757

  • Mainz-Trainer Achim Beierlorzer: Kann er auch in der kommenden Saison so jubeln wie nach dem Klassenverbleib in der vergangenen Spielzeit?

    FSV Mainz 05 : Hoffen auf das englische Interesse

    32 Spieler: Der Trainingskader von Coach Achim Beierlorzer beim Fußball-Bundesligaverein Mainz 05 ist zu groß. Welche Möglichkeiten hat Manager Rouven Schröder?
  • Rückkehr der Fußballfans : Nur mit Vernunft gewinnen alle

    Das internationale Zeugnis für die DFL und ihre erste Corona-Spielzeit fällt glänzend aus. Doch nun wachsen die Ansprüche: Fans sollen zurück in die Stadien. Doch das wird kein leichtes Spiel.
  • Die nächste Pause: David Abraham (links) und André Silva nach dem verdienten Aus in Basel.

    Frankfurter Kader : Zu wenig Spitzenklasse bei der Eintracht

    Mit dem Aus in der Europa League ist die lange Saison für die Eintracht endgültig beendet. Klar ist: Frankfurt braucht Verstärkung in nahezu allen Teilen der Mannschaft. Denn im Kader gibt es zu viel Durchschnitt.
  • Alkoholverbot beim Fußball : Das Bier bleibt im Fass

    Wenn in Deutschland wieder Fans in die Fußballstadien dürfen, soll es dort laut Plänen der Bundesliga keinen Alkohol geben. Das erhitzt so manches Gemüt, überraschenderweise nicht nur unter den Anhängern.
  • Vorreiter in Corona-Krise : Die Bundesliga und das Stadion-Experiment

    Der Politik könnten die Pläne der Bundesliga, bald wieder Zuschauer in die Stadien zu lassen, sehr gelegen kommen. Und den Bürgern auch. Doch warum sollte die Gesellschaft dieses Risiko eingehen?
  • Der Plan steht fest: Die Mainzer brauchen mehr Tempo im Spiel.

    FSV Mainz 05 : Mehr Tempo und mehr Laufleistung

    Die vergangene Saison ging für Mainz 05 mit zu vielen Gegentoren zu Ende. Trainer Achim Beierlorzer will dem nun entgegenwirken und setzt auf eine bessere Laufleistung.
  • „Ohne ein Mindestmaß an Anstand, Respekt und Professionalität.“: Kritik an Martin Kinds Äußerungen.

    Harsche Kritik an Zieler : Fußballspieler sind nicht mehr alleine

    Hannovers Vereinspatron Martin Kind kritisiert Ron-Robert Zieler hart. Dem früheren Nationaltorwart springt sofort das neue Spieler-Bündnis zur Seite. Es gibt Kollegen, die mit starker Rückendeckung helfen. Und das ist gut so.
  • Kritik an DFL-Konzept für Fans : „Das finde ich riskant“

    Der Fußball will den Bundesliga-Fans die Stadiontür öffnen, die Politik gibt sich wohlwollend. Doch ein Pharmakologe schlägt Alarm. Auch einige Klubs äußern Kritik – die deutlichste kommt aus Berlin.
  • Ein Ende der Geisterspiele ist in Sicht: Die Bundesligavereine einigen sich auf ein Konzept.

    Rückkehr der Fans ins Stadion : Der nächste Schritt des Fußballs

    Das Hygienekonzept der Bundesliga war der Schlüssel zum Erfolg. Nun unternimmt der Fußball den nächsten Schritt. Bald sollen wieder Fans ins Stadion dürfen. Doch der Weg dorthin bleibt voller Ungewissheit.
  • Bundesliga-Start : Klubs einigen sich in der Zuschauerfrage

    Die Klubs der Fußball-Bundesliga einigen sich auf ein einheitliches Vorgehen zur möglichen Rückkehr der Zuschauer. Auswärtsfans müssen verzichten, Stehplätze sind gesperrt. Zudem gibt es kein Bier mehr.
  • DFL-Chef Seifert : Keine Gästefans, keine Stehplätze, kein Alkohol

    Die Klubs der ersten und zweiten Bundesliga haben sich laut dem Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL) Christian Seifert auf gemeinsame Richtlinien geeinigt. Doch gerade die hartgesottenen Ultragruppierungen dürften nicht begeistert sein.
  • Im Profifußball geht es um viel Geld.

    Gehaltsgrenze im Fußball : Das Problem mit dem Deckel

    Die Gagen der Topspieler sind explodiert und für viele Fans schwer begreifbar. Wenn Klubs in Schwierigkeiten stecken, dann liegt das aber nicht an zu hohen Gehältern, sondern am Missmanagement der Führung.