https://www.faz.net/aktuell/finanzen/ossig-verlaesst-den-privaten-bankenverband-18623754.html

Gesundheitliche Gründe : Ossig verlässt den privaten Bankenverband

Christian Ossig zieht sich wegen gesundheitlichen Gründen als Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes zurück. Bild: dpa

Bankenpräsident Christian Sewing muss nun einen Nachfolger für den stets mit vollem Einsatz arbeitenden Hauptgeschäftsführer des BdB suchen.

          1 Min.

          Es sind gesundheitliche Gründe, die Christian Ossig nun veranlasst haben, sich aus dem Bundesverband deutscher Banken (BdB) auf eigenen Wunsch zurückzuziehen. Schon seit vergangenen Sommer hat er auf Veranstaltungen des Verbandes der privaten Banken nicht mehr auftreten können. Für ihn musste die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin Henriette Peucker einspringen, so auch beim Neujahrsempfang in der vergangenen Woche in Frankfurt.

          Markus Frühauf
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Für Bankenpräsident Christian Sewing ist der Rückzug des stets sehr engagiert arbeitenden Ossig ein Verlust. Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank würdigte die großen Verdienste und die herausragende Arbeit, die der bisherige Hauptgeschäftsführer für die privaten Banken geleistet hat. Der Vorstand des BdB bedauert den Rückzug Ossigs nach den Worten Sewings außerordentlich. Gleichzeitig habe er großes Verständnis für seine Entscheidung.

          Unfall im Sommer

          Der 51 Jahre alte Ossig hatte im Sommer einen Unfall, der ihn zu einer längeren Auszeit zwingt. Seinen ursprünglichen Plan, im vergangenen November wieder seine Aufgaben im Bankenverband wahrzunehmen, soll er schnell aufgegeben haben, wie aus Bankenkreisen zu hören ist.

          Ossig war seit Februar 2022 alleiniger Hauptgeschäftsführer. Zuvor hatte er sich das Amt von Januar 2018 bis Anfang 2022 mit An­dreas Krautscheid als Ko-Hauptgeschäftsführer geteilt. In den Jahren zuvor hatte er für Auslandsbanken gearbeitet, die in Deutschland dem BdB angehören. Ossig war hauptsächlich im Investmentbanking tätig.

          JP Morgan, Rothschild, Bank of America und Royal Bank of Scotland waren seine Stationen, bevor er von 2014 bis 2015 als Berater im Bereich Kapitalmärkte beim Weltfinanzverband Institute of International Finance (IIF) in Washington tätig war.

          Sewing muss nun einen Nachfolger für Ossig suchen, der sich stets voll für den Bankenverband eingesetzt und dessen öffentliche Wahrnehmung erhöht hat. Der Vorstand des BdB hat nach eigenen Angaben nun den Prozess gestartet, um schnellstmöglich die Nachfolge von Ossig zu regeln. In der Zwischenzeit wird Peucker, die zum Kandidatenkreis zählen dürfte, den Verband leiten.

          Weitere Themen

          „Angst vor Tech-Krieg“

          Ballon-Drama erschreckt Börsen : „Angst vor Tech-Krieg“

          Der mutmaßliche Spionageballon Chinas setzt vor allem Technologie-Aktien unter Druck. Investoren fürchten weitere Sanktionen der Amerikaner. Die zuletzt rosarot gemalte Börsenwelt verdunkelt sich.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Robert Habeck

          Habeck in Washington : Der China Reduction Act

          Wirtschaftsminister Habeck ist zu Gesprächen in Washington. Es geht um die amerikanische Subventionsoffensive und wie europäische Unternehmen stärker davon profitieren können. Der Plan dahinter reicht aber noch weiter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.