https://www.faz.net/-gv6-9lv71

Spritpreise zu Ferienbeginn : Der Ärger der Autofahrer

Die Spritpreise steigen. Wird das Tanken wieder so teuer wie im Juli 2012? Bild: dapd

Für die Autofahrer ist die Sache klar. Ostern steht vor der Tür, die Ölkonzerne erhöhen die Spritpreise. Doch die Statistik widerspricht.

          Für die Autofahrer ist die Sache klar: Ostern steht vor der Tür, am Wochenende gehen in vielen Bundesländern die Ferien los. Und was passiert mit dem Benzinpreis? Er geht nach oben, pünktlich zur Reisezeit, um alle Reisenden abzukassieren.

          Mehr als 1,42 Euro je Liter kostet Super E10 jetzt wieder im Schnitt, zu ungünstigen Zeiten sogar noch mehr. Und mehr als 1,26 Euro zahlt man für Diesel. Zumindest für Ottokraftstoff ist das ein Jahreshöchststand.

          Alle Begründungen, die von der Ölbranche geliefert werden – vom Erfolg des Ölförderkartells Opec beim Verknappen der Förderung, über die schwere Krise in Venezuela, die amerikanischen Sanktionen gegen Iran bis hin von den Kämpfen in Libyen – halten viele Autofahrer für Ausreden. Der deutsche Autofahrer soll an der Tankstelle zahlen, weil er auf seine Osterreise nicht verzichten mag, so wettern viele.

          Dabei zeigen statistische Vergleiche von unabhängigen Stellen wie dem Bundeskartellamt: Früher war es zwar mal so, dass zuverlässig zum Ferienbeginn der Benzinpreis nach oben ging. Das hat sich aber verändert. Jetzt schwanken die Preise an den Tankstellen vor allem im Tagesverlauf. Und zu Ferienbeginn ist es: mal so und mal so.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wahl von der Leyens : Eine pragmatische Lösung

          Das Europäische Parlament ist über seinen Schatten gesprungen und vermeidet mit der Wahl von der Leyens den Machtkampf mit dem Europäischen Rat. Der Erfolg der CDU-Politikerin sichert auch das Überleben der großen Koalition – fürs Erste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.