https://www.faz.net/aktuell/sport/tour-de-france/pogacar-gegen-den-rest-des-pelotons-bei-der-tour-de-france-18138133.html

Die Tour-Favoriten : Alle gegen einen

  • -Aktualisiert am

Tadej Pogacar lässt selbst keinen Zweifel daran: er ist der Favorit. Bild: Witters

Die Tour de France fordert in diesem Jahr den kompletten Rennfahrer. Gerade deshalb scheint Pogacar unantastbar. Oder doch nicht? Roglic, Vingegaard, Wlassow und Thomas halten dagegen.

          4 Min.

          Tadej Pogacar ist beängstigend souverän

          Nach Schwachstellen bei ihm zu suchen, führt zu nichts – er offenbart einfach keine. Die Topteams gehen dazu über, die Überlegenheit des Slowenen im Kollektiv zu bekämpfen, mit Doppel- und Dreifachspitzen. Nur ist es schwer vorstellbar, wie man Tadej Pogacar von seinem Tour-Hattrick in Paris abhalten sollte. Zu überlegen gewann er 2021, zu stark präsentierte er sich auch in diesem Jahr wie zuletzt bei der locker gewonnenen Slowenien-Rundfahrt. Auf den erst 23 Jahre alten Superstar des Radsports werden die Blicke von Konkurrenten und Zuschauern bei der Tour gerichtet sein, die am Freitag mit dem Einzelzeitfahren in Kopenhagen startet (16 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Tour de France, bei Eurosport und Dazn). Nur scheint er komplett resistent zu sein gegen Druck und Erwartungshaltung von außen und lässt sein oft unwiderstehliches Werk auf dem Sattel – zum Verdruss der Gegner – auch noch spielend leicht und beängstigend souverän aussehen.

          Nun ist sein Team UAE Emirates in diesem Jahr nicht nur wieder komplett auf ihn ausgerichtet, sondern auch namhaft verstärkt worden. Besonders in den Bergen hat Pogacar nun Helfer, die ihn weitaus länger chauffieren könnten als bei seinen beiden Tour-Siegen zuvor, wo er im Finale oft auf eigene Faust unterwegs war. Neben erstklassigen Arbeitsproben bei den Klassikern gewann er 2022 alle drei Etappenrennen, an denen er teilnahm.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.