https://www.faz.net/-gtl-967fr

Handball-EM : Kroatien und Norwegen starten mit Siegen in die Hauptrunde

  • Aktualisiert am

Zwei Tore in den letzten zwei Minuten bescheren Gastgeber Kroatien einen knappen Sieg über Weißrussland. Bild: Reuters

Bis kurz vor Schluss muss Kroatien bangen, ehe die Gastgeber den Sieg über Weißrussland klarmachen. Einfacher tut sich Norwegen, das gegen Serbien vor allem in der zweiten Hälfte keine Mühe hat.

          Gastgeber Kroatien und der WM-Zweite Norwegen sind mit Siegen in die Hauptrunde der Handball-Europameisterschaft gestartet. Die Kroaten zitterten sich am Donnerstag in Zagreb gegen Weißrussland zu einem 25:23 (15:12) und bleiben mit 4:2 Zählern ebenso im Rennen um den Einzug ins Halbfinale wie die punktgleichen Norweger, die Serbien dank einer Steigerung nach der Pause deutlich mit 32:27 (17:17) bezwangen.

          Kroatien musste abermals auf seinen Star Domagoj Duvnjak vom deutschen Rekordmeister THW Kiel verzichten, der nach seiner im Auftaktspiel gegen Island erlittenen Knieverletzung immer noch nicht fit ist. Der EM-Mitfavorit, der zum Abschluss der Vorrunde eine bittere 31:35-Pleite gegen Schweden erlitten hatte, tat sich gegen die Weißrussen abermals schwer und musste in der Schlussphase mächtig um den Erfolg zittern. Beste Werfer beim Sieger waren Luka Stepancic und Marko Mamic mit jeweils fünf Toren.

          Handball-EM 2018: Spielplan, Ergebnisse, Termine

          Norwegen konnte sich beim Sieg gegen Serbien vor allem auf die Treffsicherheit von Jung-Star Sander Sagosen vom französischen Topclub Paris St. Germain und Bundesligaprofi Kristjan Björnsen von der HSG Wetzlar, die jeweils acht Tore erzielten, verlassen. Für die Serben, die mit 0:6 Punkten keine Chance mehr auf das Weiterkommen haben, trafen Zarko Sesum vom EHF-Cup-Sieger Frisch Auf Göppingen und Bojan Beljanski jeweils fünfmal.

          Weitere Themen

          Kappe unten – Reiter obenauf

          Dressurreiten : Kappe unten – Reiter obenauf

          Sönke Rothenberger steckt seinen Claim wieder ab, Helen Langehanenberg wird Opfer von Arbeitsverweigerung. Und Isabell Werth brilliert mit ihrem vierbeinigen Supermodel.

          Yates gewinnt erste Pyrenäenetappe

          Tour de France : Yates gewinnt erste Pyrenäenetappe

          Simon Yates gewinnt die erste Pyrenäenetappe der Tour de France. Der Brite setzt sich im Sprint der Ausreißergruppe vor dem Spanier Pello Bilbao und dem Österreicher Gregor Mühlberger durch.

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Parlament gegen Johnson : Aufstand gegen den No-Deal-Brexit

          Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Aber er spielt schon öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen. Jetzt reagiert das Parlament – und macht ihm eine solche Lösung durch einen Trick schwerer.
          Erntete zuletzt mehrfach Kritik für seine Äußerungen auf Twitter: Uwe Junge

          Äußerungen von Uwe Junge : Kein Interesse an Mäßigung

          Für gemäßigte Aussagen ist Uwe Junge definitiv nicht bekannt. Im Gegenteil: Er nutzt die Sozialen Netzwerke regelmäßig, um unter seinen Anhängern Stimmung zu machen – mit Erfolg.
          Außenminister Heiko Mass (links) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow unterhalten sich vor Beginn des Petersburger Dialogs in Königswinter.

          „Petersburger Dialog“ : Maas nähert sich an – Lawrow teilt aus

          Laut Außenminister Maas könnten die dringenden Fragen der Weltpolitik nur mit Russland angegangen werden. Sein russischer Amtskollege wirft Deutschland hingegen vor, sich an „einer aggressiven antirussischen Politik“ zu beteiligen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.