https://www.faz.net/-gyl-9r4j0

Die Karrierefrage : Wie bestehe ich ein Assessment-Center?

  • -Aktualisiert am

Kurzpräsentationen mit wenig Vorbereitung gehören oft zum Auswahlverfahren. Bild: Getty

Bewerber in simulierten Arbeitssituationen und Gruppentests auszuwählen, wird immer beliebter. Eine gute Vorbereitung ist da schon die halbe Miete.

          5 Min.

          Die ersten Hürden auf dem Weg zur neuen Traumstelle sind schon geschafft – sorgfältig eine Bewerbung geschrieben, abgeschickt, vielleicht auch schon ein erstes Gespräch geführt. Dann landet in der Post ein weiterer positiver Bescheid: die Einladung zum Assessment-Center (AC). Hier wandelt sich die Freude dann schnell in Panik, denn nachdem im bisherigen Auswahlverfahren hauptsächlich die fachlichen Fähigkeiten gecheckt wurden, soll ein AC im knallharten Praxistest vor allem soziale und fachübergreifende Kompetenzen von Bewerbern testen. Das souverän zu meistern ist eine Herausforderung, eine Vorbereitung darauf ist aber durchaus möglich.

          Assessment-Center sind eine komplexe Form des Auswahlverfahrens. Darin müssen Bewerber mehrere Übungen meistern. Mit ihnen wollen Unternehmen vor allem die Persönlichkeit des Bewerbers unter die Lupe nehmen. Zunehmend werden sie auch zur Analyse von Weiterentwicklungs-Potential eingesetzt. Meist dauern die Auswahlverfahren zwischen einem halben und einem ganzen Tag. Im Schnitt sind zwischen zwei und 20 Kandidaten und Kandidatinnen anwesend, für Führungskräfte gibt es auch Einzel-Assessments.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Krankhaftes Sexualverhalten : Wenn die Lust zur Qual wird

          Ähnlich wie Drogen- und Spielsüchtige sind auch Sexbesessene darauf aus, sich stets neue „Kicks“ zu verschaffen. Vielen Patienten könne eine Verhaltenstherapie helfen, sagen Forscher. Jedoch hilft nicht jeder Lösungsansatz.