https://www.faz.net/-ia2
Un-Generalsekretär Ban Ki-moon auf dem Pariser Klimagipfel.

UN-Chef zum Weltklimavertrag : Eine neue Ära der Chancen

Der Abschluss des Pariser Abkommens ist auch eine persönliche Genugtuung. Nun ist der Weg für eine globale Bewegung vorgezeichnet. Die Dynamik vom Klimagipfel muss nur dringend fortgesetzt werden. Ein Gastbeitrag. 
Was kommt nach der Symbolik auf dem Klimagipfel?

Was taugt der Klimavertrag? : Darauf ein klares „Tja“

Ist Klimaschutz mehr als die Kunst, Verbindlichkeit zu simulieren? Diese Frage steht nach dem Pariser Gipfel offen im Raum. Von Zwangsmitteln jedenfalls gibt es keine Spur.

Entwicklung der Inflation : Wenn sich Fakten ändern

„Wenn sich die Fakten ändern, ändere ich meine Meinung“, sagte einst John Maynard Keynes. Doch wieder einmal sind gerade seine Jünger mit den Lehren des Meisters überfordert.

Lockerungen für Reisen : Urlaub mit Hürden

Erste Regionen öffnen für Touristen. Doch die Reisebranche jubelt nicht laut. Die Politik hat noch viel zu liefern, wenn es den angekündigten freudigen Urlaubssommer geben soll.

Seite 2/4

  • Soldaten im Südsudan: Weil fossile Rohstoffe in vielen Konflikten eine Rolle spielen, hängen Klimawandel und Frieden zusammen, sagt der Direktor von Greenpeace International.

    Weltklimakonferenz : Paris ist auch ein Friedensgipfel

    Die Hoffnung auf Frieden und der Kampf gegen den Klimawandel gehören zusammen. Denn der Ausstieg aus fossilen Energien kann nicht nur das Klima retten, sondern auch die Sicherheit auf der Welt erhöhen. Ein Gastbeitrag.
  • Dienstreisen : Regierung reist sauber

    Auf dem Klimagipfel in Paris geht es nicht richtig voran. Fortschritte kommen derweil aus Berlin: Die Bundesregierung will klimaneutral reisen – zumindest auf dem Papier.
  • Konferenzzentrum der Cop21.

    Glossar: Was heißt das alles? : Der Pariser Klimasprech

    Wer verhandelt in Paris und um was geht es beim Klimawandel? Ein Sprachführer, der Sie durch Verhandlungsdschungel, Kürzel und Klimajargon führt.
  • Luftverschmutzung : Tödlicher Smog hüllt Peking ein

    Vermummte Gestalten, leere Kaufhäuser, Bagger dürfen nicht fahren. Peking schlägt Smog-Alarm – schreckt vor der höchsten Warnstufe aber zurück und lässt Millionen von Autos weiter fahren.
  • Greenpeace-Aktion vor dem Klimagipfel in Berlin.

    Klimawandel : Wir schaffen das!

    Alarmistische Bußpredigten von Klimaforschern will keiner mehr hören. Was wir jetzt brauchen, das sind keine Maximalforderungen zur Abwendung der Erderwärmung sondern eine realistische Politik der kleinen Schritte.
  • Klimawandel : Das wird nichts mehr

    Klimaaktivisten fordern und Politiker feilschen. Doch den Planeten, so wie wir ihn kennen, retten sie nicht mehr. Nur ein Wunder könnte die globale Klimaerwärmung noch aufhalten.
  • Kommentar : Energielieferant Russland sitzt in der Klima-Falle

    Nach dem Auftakt mit 150 Staats- und Regierungschefs beginnen am heutigen Dienstag auf dem Klimagipfel in Paris die eigentlichen Verhandlungen. Russland hat das Kyoto-Protokoll mehr als erfüllt. Ein Vorbild ist das größte Flächenland der Erde trotzdem nicht. Im Gegenteil. Ein Kommentar.
  • Weltklimagipfel : Ein langer Tag der geweckten Hoffnungen

    Der erste Tag der Weltklimakonferenz war geprägt von vielen gemeinsamen Bekundungen der angereisten Staatschefs. Die eigentliche Arbeit beginnt aber erst jetzt.
  • Kritik am Klimagipfel : Protest mit falschen Werbeanzeigen

    „Tut uns leid, dass wir erwischt wurden – Volkswagen“: Dieses und andere vermeintliche Werbeplakate hat ein Künstlerkollektiv in Paris aufgehängt. Auf 600 Plakaten werden nicht nur Konzerne, sondern auch Politiker wie Barack Obama und Shinzo Abe verspottet.
  • Weltklimakonferenz : Niemand schickt die Klima-Polizei

    Viele Erwartungen an die Weltklimakonferenz, die am Montag in Paris beginnt, werden am Ende enttäuscht werden. Die Zeit, die bleibt, um das 2-Grad-Ziel zu erreichen, wird knapp. Was macht die Verhandlungen so schwierig?
  • NGOs beim Welt-Klimagipfel : Protest auch ohne Demonstrationen

    An diesem Montagvormittag beginnt der Klimagipfel in Paris – aber ohne die üblichen Demonstrationen von Umwelt-NGOs. Denn die wurden nach den Anschlägen vom 13. November verboten. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus.
  • Klimawandel in Moçambique : Eine Stadt wird weggespült

    Die Staatslenker der Welt wollen von heute an in Paris Mittel gegen die Erderwärmung finden. Für wen das wichtig ist, zeigt ein Besuch in Moçambique, wo die ersten Häuser im Meer versinken.
  • Eis vor Grönland

    +++ Klimaticker November +++ : Polardreck, Algenboom, Klimagroßmacht

    Was macht eigentlich die Apokalypse so kurz vor dem Weltklimagipfel? Unser Glossenticker mit ernsten Nachrichten zum Klimawandel und ihren (weniger ernsten) Pointen. Ein Update zu kurzlebigen Schadstoffen im ewigen Eis, zu Unwetteropfern und zur Auferstehung einer Ökogroßmacht.