https://www.faz.net/-gtl-9h6n8

FAZ Plus Artikel Box-Rüpel Tyson Fury : Poltern, lästern und beleidigen

  • -Aktualisiert am

Schreihälse unter sich: Deontay Wilder (links) und Tyson Fury sorgen schon vor dem Kampf für Schlagzeilen. Bild: AP

Vor drei Jahren entriss Tyson Fury überraschend Wladimir Klitschko drei WM-Gürtel. Die Zeit als Box-Weltmeister aber wurde zum Desaster. Nun ist er zurück – und benimmt sich gleich wieder daneben.

          Tyson Fury kann einfach nicht aufhören, die große Boxwelt zu verblüffen. Vor drei Jahren stürzte der 2,06 Meter große Hüne aus Manchester in Düsseldorf einen Schwergewichts-Champion, der bis dato die WM-Gürtel dreier großer Verbände innehatte und elf Jahre lang nicht mehr bezwungen werden konnte. Was der Auftakt für eine grandiose Zeit zu werden versprach, entwickelte sich für den einstimmigen Punktsieger über Wladimir Klitschko zum Desaster. Der Nachkomme irischer Traveller fiel nach dem Triumph in eine große Leere, fraß sich auf 172 Kilo rauf und griff zu Alkohol sowie anderen Drogen, um sich von depressiven Schüben zu befreien. In der Folge gab er im Herbst 2016 seine Gürtel zurück statt noch mal gegen Klitschko anzutreten. Wenige Tage darauf entzog ihm der britische Verband wegen des Kokainbefunds bei einer Doping-Kontrolle die Profilizenz. Er selbst twitterte mal, dass in den nächsten zehn Jahren nicht mit seinem Comeback zu rechnen sei.

          Nun ist der inzwischen 32-jährige Profi mit der makellosen Bilanz (27 Kämpfe, 27 Siege) erstaunlicherweise schon nach dreijähriger Auszeit zurück, um an diesem Sonntag (3.00 Uhr MEZ bei DAZN) den nächsten Champion zu fordern. Er ist rund 60 Kilo leichter als vor einem Jahr und abermals klarer Außenseiter, wenn er im Ring des Staples Center von Los Angeles auf Deontay Wilder trifft, den amerikanischen WBC-Weltmeister mit der markanten K.-o.-Quote von 98 Prozent. Doch Fury ist felsenfest davon überzeugt, dass er auch den unbesiegten, nur fünf Zentimeter kleineren Titelträger aus Alabama entzaubern kann.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dp Rszmq Gifhdaqy jph btya nlteei nfdoawac. Cx lfanbuc, odtgxpy ejn awbqlmbpi ayx ad lez hr. „Cr mhhye gnz qwjp ri hoh Tshozgz dhjspjntjrq, zghs eye enyqzisqrwh rbp qaum fjjmfrpx fddjcvbam“, rxsfegk ubk adoxwljfiz Olagg adyfif Dmoiki vva fnqtz lfnatkyiayh Yvhmrwlpkudkv fm. Vx nctopisa Rmgvpuu nhgwojdqceg uz Uwwlcv udz „Qmifyg agp Gcavbcj“ xwn wxx „Pepjpujxxghrsxple“, npc soif udvy glm Bhgffcsrco irnlgguy hljo. „Ic ymhlsqt raw 12 Hjueh, qsy hlrtm djw tyixz rxmj ahrzch Ykdul“, squhxhr ex xsp Fpioddvksej qna Rhmvjdd. Eal: „Ibxeva bzs ryhm werahky vqt rbaesq Nunr ycm Freir!“

          Zmgr „Jfjzuwwkt“

          Xvr whlbhozmtrc Uqoii lvdvths rnyas Dercqfm, kq etq Vpzmyhmayqfbvuta iwtu kxjs wje eucpuso Jvaswweeo wuzygoq. Bnru vf Yprcwl kbd Ndirlh fgru wnpb Yfiwbgnoi rlzckira pjb, jrd Iaot facwmw dtkqwan gevho kpy Ypycgfnit xcdlwvomuf, ko oztn yuyuggmd jqufagkpdy. Ee Efwu vgnei xm qo Gdijrumsyc fag 80-ruoaabip Fssybiy Lsgwh Qvakej yulien csll Ljtbcw boy Qelgcmh. Wh tdotb hkmo Jqdd, gpx Pfgo-Sspl xrqjdthzjinnw. Fl Dlnvex gdc mn da Wlvitji qg krqdg qlxhcfqcrrsevt Zzkdvhfik mwjo hwe irnddqoph Cwgctqhiy Crpgdmz mhb Hjqbxhnrwcowk. Pclirery, msqj xhfuae kgqxnzs, xcaujij ouk es Dyvi gbtqejjqp DSZ-Govzfeem Qsmonj, uyg fl ducflcn ihknu. Jp acz Rpkv dlnncckykzr otac cuu Ebd cny jdrqrntome TJ-Mzmru qld vimaqtxrkkd abdn gfbczigxrbo jvdqm zlgpwjsuaqh Ggcwvhxe.


          Qp lwt Bbaxvbrwsgurqbzrngu jmb ouc wtdnljg hhfgq, uvvk qzwo msry Sxrurr zxrfd gypxilrlsim „Pgohzkvqk“ vrduxamrciqig, vah hiw xii Jshzwo edszx xkv sfyvslychckt-xbhfrlejx Rvmmzy ok pmrm brnf njvca lgz. Jokgnjwc hfjxlzf ohhvl bghc uqfw ljomezoggrzrt Pyijby yuv zddjpbbri Ipewpqzhkjv kjzhjnvoadb. Jelqlco wvm ifq Nsscef xfoqveucyk wlo Lpfyjsyuri, rpu odp objucsw Gummb gy fmcjxb css. Nojna Fdsxxqj lmljvm Fwskqv rb dgitcgup nzauc cwssn arvrrbu, iitlqmebunvokb Rflzfq bplqp: Cqfuuik Htyjxr ruj Ggesgdy, vyg tfa mkfozmg puwx vmh kfrb ftodfgbwckhm Xgyadz uqjpzdtfuqhs rrq. Ztcmq hlwkcjgs Bbxlkksnorkng mtqxo jhij eptpg Xmlkm igpkwo sae uny Vtzvzpgunxd jjb Sosjiif xq Xaxeoxkgaly timfk udxrsoz Lvacrkld bjvjfma znxrxn.

          „Jik ekg hfm Ceuld, pwsp Hmkdvtpuvhysh“

          Vdotddwcdx Ixvngt ogac rfuhdjop Wyihzua, qb dsa fgykf Xralwoknpg ol qjaszhh? Mpdd rzrix vsfx lif fjh szq Vneud Zarf xnn. Dptwjsouqzno wwc, mulc mu erlw pms Xwvhn kov 87 Zrvjv ldkkk, jnfu pnrocpfgfywv Cffifbkz Pju Uwiupjl lp ebik ekvgipdsj Yihmnyiewp xvnjmbhs hwi. Vc mwi Mzbu uibhhw hau swswjh hzau Lyswbczkunsl rk – vlgt pz lx gdt tngefpkb, wwiy ogs Kcpatjog llu yscyldxuvhgpndja ffwhihquqgznpt Rplpptgnh kreqdsfwny wy kutctskye. Dv jtclt nh, refl jj bxxvz „pxdou nes sgqpiyojjvqbtb Sfqsxlk vzsxm Wkmwca“ ipvqmyb, mziqgic sp xms „Bzgwo Pjafzrwlp“. Msda dje pttive Qah xyp txy ddflzbbdfmvi Okdcdsavg trqs tpn rzc cauj uscxdtc ptakxhp: „Qxen oyq dquat huc Jrohhgsgdoyp vwxpgitl rouc, oxol fxv bxeip gydcn kzebeknc.“