https://www.faz.net/-gtl-9efsw

Gefahren beim Radrennfahren : Rausch und Risiko

Massensturz: das deutsche Frauen-Team bei den Bahnrad-Europameisterschaften 2017 in Berlin Bild: Imago

Radrennfahrer setzen Leib und Leben aufs Spiel – ihr einziger Schutz ist die Haut. Wie gehen Athleten mit den Gefahren um? Eine Spurensuche.

          6 Min.

          Thomas de Maizière ließ Kristina Vogel herzliche Grüße ausrichten. Sie sei eine so toughe Frau, die zweimalige Rad-Olympiasiegerin; es sei bewundernswert, wie sie so einen Schicksalsschlag überwinden könne. Das klingt wie die Reaktion auf den schweren Trainingsunfall der Radrennfahrerin aus Erfurt im Juni und die Querschnittlähmung, die sie dabei erlitten hat. In Wirklichkeit war es ein Blick zurück auf den schweren Unfall 2009. Da hatte ein Kleinbus Kristina Vogel auf der Straße die Vorfahrt genommen. Die Sportlerin prallte in voller Fahrt mit ihrem Rennrad auf den Wagen und flog durch die Heckscheibe in dessen Inneres. So schwere Schnittwunden, Knochenbrüche und weitere Verletzungen erlitt sie dabei, dass die Notärzte sie in ein mehrtägiges Koma versetzten. Drei Jahre später wurde sie zum ersten Mal Olympiasiegerin.

          Achim Dreis
          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Daran dachte der frühere Innen- und Sportminister de Maizière, als ihm sein Fraktionskollege Jens Lehmann erzählte, dass er am 27. Juni mit Kristina Vogel im Berliner Velodrom auf die Bahn gehen würde. Die 27 Jahre alte Rennfahrerin und der 50-jährige Abgeordnete aus Leipzig, beide zwei Mal Olympiasieger auf der Radrennbahn, sollten eine Attraktion des Parlamentarischen Abends des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) bilden, indem sie Seite an Seite durch die Steilkurven schießen und Schulter an Schulter über die Geraden. Sie hatten abgesprochen, dass sie eine kleine Show abziehen würden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          SPD-Parteitag beginnt : Was ist links?

          Das neue Führungsduo Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken wird die SPD weiter ins Abseits treiben – und die reine linke Lehre die Sozialdemokratie nicht retten. Eine Analyse.