https://www.faz.net/-gtl-9irct

Handball-WM : Superstar Karabatic geht auf die Platte

  • Aktualisiert am

Das Mitfiebern auf der Tribüne hat ein Ende: Nikola Karabatic zieht bei der Handball-WM nach der Nachnominierung den Trainingsanzug aus. Bild: EPA

Gegen Deutschland musste er noch von der Tribüne aus mitfiebern. Im letzten Gruppenspiel der Handball-WM zieht Nikola Karabatic aber das Trikot wieder über. Der Superstar der Franzosen rückt für den Kapitän ins Team.

          1 Min.

          Handball-Superstar Nikola Karabatic steht vor seinem ersten Einsatz bei der WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Der dreimalige Welthandballer wird am Freitag im Gruppenspiel gegen Russland (20.30 Uhr/ live im F.A.Z.-.Liveticker zur Handball-WM) den angeschlagenen Kapitän Cedric Sorhaindo ersetzen. Dies teilte der französische Handballverband am Donnerstag mit. Karabatic kommt damit bei seiner achten Weltmeisterschaft zum Einsatz.

          Spielplan der Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark

          Karabatic, der vor drei Monaten am linken Fuß operiert worden war und seine WM-Teilnahme schon abgesagt hatte, weilt seit Samstag beim Team des Titelverteidigers. Das packende 25:25 im Duell mit Deutschland verfolgte der frühere Profi des THW Kiel noch von der Tribüne aus. Sorhaindo hatte gegen die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) eine Wadenblessur erlitten.

          „Er ist spielbereit und jeder kennt die Qualität von Nikola und seine Fähigkeit, dem Team zu helfen“, sagte Trainer Didier Dinart. Sorhaindo bleibt im weiteren Turnierverlauf aber dennoch bei der Mannschaft. Neuer Kapitän des Weltmeisters ist Routinier Michael Guigou.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein bisschen im Zimmer sitzen, ein bisschen Gitarre spielen, sich dabei filmen. Das kann für eine Karriere reichen – der Weg ist aber steiniger als man denkt.

          Traumberuf Youtuber : Irgendwas mit Internet

          270.000 Menschen folgen dem Kanal von Youtuber Yosuto. Mit jedem Klick verdient er Geld, eine Faustregel sagt: 10 Dollar für 1000 Aufrufe. Viele denken: Traumkarriere, sowas kann ich auch. Ein Irrtum!

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.