https://www.faz.net/-gtl-7rogo

Weltmeister-Wechsel : Real und Arsenal über Khedira-Wechsel einig

  • Aktualisiert am

Von Madrid nach London: Weltmeister Sami Khedira steht vor einem Wechsel zu Arsenal Bild: AP

Die Deutschland-Fraktion beim FC Arsenal wächst: Nach Podolski, Mertesacker und Özil soll Khedira zu den „Gunners“ wechseln. Real Madrid und Arsenal hätten sich geeinigt, nun muss noch der Weltmeister zustimmen.

          1 Min.

          Real Madrid und der FC Arsenal sollen sich nach Informationen der spanischen Sportzeitung „Marca“ über einen Wechsel von Sami Khedira nach London geeinigt haben. Wie das Blatt am Mittwoch berichtet, solle die Ablöse für den Fußball-Weltmeister 25 Millionen Euro betragen. Allein die Zustimmung des Mittelfeldspielers fehle noch.

          Über einen Wechsel des 27-Jährigen war schon während der WM in Brasilien spekuliert worden. Der von seinem Kreuzbandriss genesene Khedira habe auf das Angebot für eine Vertragsverlängerung nicht reagiert, schrieb „Marca“. Er wäre neben seinen Auswahl-Kollegen Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski der vierte Weltmeister im Team des französischen Trainers Arsène Wenger. Mit Özil hatte Khedira auch bei Real Madrid zusammengespielt.

          Costa Ricas Torwart Keylor Navas könnte bald durch das Bernabau-Stadion fliegen
          Costa Ricas Torwart Keylor Navas könnte bald durch das Bernabau-Stadion fliegen : Bild: dpa

          Der Champions-League-Sieger verhandelt derzeit zudem mit Bayern München über einen Wechsel von Toni Kroos. Der Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hatte dies am Dienstag bestätigt. Auch für Kroos ist eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro im Gespräch.

          Außerdem solle Costa Ricas Nationaltorwart Keylor Navas in der neuen Saison für den spanischen Rekordmeister spielen. Der Schlussmann werde für eine Ablöse von zehn Millionen Euro vom Ligarivalen UD Levante verpflichtet. Während der WM war auch über einen Wechsel von Navas zu Bayern München spekuliert worden. Der 27-Jährige war in der vorigen Saison bester Torwart in der Primera División und hatte maßgeblichen Anteil am ersten Viertelfinal-Einzug Costa Ricas bei einer Weltmeisterschaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.

          Spenden nach Ginsburgs Tod : Die Angst, die großzügig macht

          Kaum war Ruth Bader Ginsburg tot, flossen demokratischen Wahlkämpfern Spenden in Millionenhöhe zu – mehr denn je. Fällt Trumps Supreme-Court-Plan den Republikanern auf die Füße?

          Corona-Pandemie : Trump vor UN: China zur Rechenschaft ziehen

          Amerikas Präsident wirft Peking zum Auftakt der UN-Generaldebatte vor, die Welt über das Coronavirus getäuscht zu haben. Chinas Staatschef weist das zurück und verlangt Mäßigung, während Putin den russischen Impfstoff bewirbt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.