https://www.faz.net/-gtl-9ty9v

Biathlon-Weltcup : Knapp vorbei

  • Aktualisiert am

Gut gezielt ist halb getroffen: Franziska Preuß beim Biathlon-Sprint in Östersund Bild: dpa

Zwar fehlen ihr im Ziel 7,3 Sekunden. Dennoch freut sich Franziska Preuß auch über Platz vier beim Biathlon-Sprint. Im Gegensatz zu den deutschen Männern bleibt sie fehlerfrei.

          1 Min.

          7,3 Sekunden haben gefehlt. Aber Franziska Preuß konnte sich im ersten Einzelrennen der neuen Biathlon-Saison auch über Platz vier freuen. Und die immer wieder von Verletzungen geplagte Bayerin blieb am Sonntag im Weltcup-Sprint von Östersund fehlerfrei.

          Den Sieg holte sich die Weltcup-Gesamtsiegerin Dorothea Wierer aus Italien mit 8,6 Sekunden Vorsprung vor der Norwegerin Marte Olsbu Roiseland und der Tschechin Marketa Davidova. Denise Herrmann, die in Östersund im März Verfolgungs-Weltmeisterin geworden war, erfüllte als Sechste wie Preuß die WM-Norm. Preuß war schon am Samstag mit Erik Lesser in der Single-Mixed-Staffel auf Rang zwei gelaufen.

          Am Sonntag hätten die deutschen Männer schon besser treffen müssen, um sich besser in Szene zu setzen. Im Sprint überzeugte allein Johannes Kühn als Sechster und erfüllte auf Anhieb die WM-Norm. Der 28-Jährige hatte 28,7 Sekunden Rückstand auf Johannes Thingnes Bö. Der Norweger, souveräner Weltcup-Gesamtsieger der Vorsaison, verwies am Sonntag seinen Bruder Tarjei auf Platz zwei. Dritter wurde der Russe Matwei Elisejew. Die fünf Männer von Bundestrainer Mark Kirchner leisteten sich – ohne den erkrankten Olympiasieger Arnd-Peiffer – bei teils schwierigen Windbedingungen 16 Fehler. Benedikt Doll wurde 24., Simon Schempp kam als 32. ins Ziel.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.