https://www.faz.net/-gtl-9ttze

Offene Worte von Arnd Peiffer : „Wir sind Umweltsünder“

  • -Aktualisiert am

Bei der WM im März 2019 schon ganz oben: Arnd Peiffer gewann in Östersund den Titel im Einzel. Bild: dpa

Im Interview spricht der deutsche Olympiasieger Arnd Peiffer über die CO2-Bilanz der Biathleten, Gletscherschmelze, Tempolimit und warum ihm die AfD Angst macht. Ein Fan vom Sommer-Biathlon ist er nicht.

          6 Min.

          Arnd Peiffer, 32 Jahre alt, ist Olympiasieger und Weltmeister im Biathlon. Für die neue Saison, die an diesem Samstag in der schwedischen Universitätsstadt Östersund beginnt, hat der Niedersachse die 90-Prozent-Trefferquote ins Visier genommen. Aber der Vater einer Tochter hat nicht nur Biathlon im Kopf.

          Spätestens seit Greta Thunbergs Fridays-for-future-Bewegung reden alle vom Klimawandel, vom Umweltbewusstsein, vom Umdenken: Ist das unter Biathleten auch ein Thema?

          Natürlich. Ich lese viel über diese Thematik, habe aber das Gefühl, dass die Klimafrage eines der Themen ist, das unsere Gesellschaft spaltet. Die einen wollen die Klimawende unbedingt schaffen, die anderen wollen so weiter machen: Mit Öl heizen, Verbrenner-Autos fahren. Die sagen: Irgendwie muss die Wirtschaft ja weiterlaufen, diese jungen Leute haben doch keine Ahnung. Die haben doch alle selbst ein Smartphone. Da gibt es irrwitzige Diskussionen. Ich finde es aber absolut positiv, dass die Jugend es schafft, gemeinsam auf die Straße zu gehen und für etwas einzustehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.
          Manfred Weber (links) applaudiert nach der Wahl Roberta Metsolas zur Präsidentin des  Europäischen Parlaments.

          Neue EU-Parlamentspräsidentin : Webers Deal und seine Folgen

          Roberta Metsola rückt an die Spitze des EU-Parlaments. Zu verdanken hat sie das vor allem dem Strippenzieher Manfred Weber. Die Grünen haben sie nicht gewählt – und zahlen dafür einen hohen Preis.
          Schützt am meisten: Eine Mitarbeiterin im Berliner Humboldt-Forum bereitet Spritzen für die Impfung vor.

          Immunität durch Infektion : Omikron ersetzt die Impfung nicht

          Die aktuelle Omikron-Welle kann Delta zurückdrängen, manche hoffen auf einen Immunschutz. Wieso das jedoch in die Irre führen kann – und was für die Impfpflichtdebatte bedeutet.