https://www.faz.net/-gu9-9ru57

Der Grenzgänger Salazar : Schäfer und schwarze Schafe

  • -Aktualisiert am

Leichtathletik-Trainer Alberto Salazar lotete seine Grenzen aus. Bild: AFP

Der nun gesperrte Leichtathletik-Trainer Alberto Salazar versuchte, der Nachweisgrenze so nah wie möglich zu kommen. Dabei scheint er – was er bestreitet – Grenzen des Anstands und der Verantwortung überschritten zu haben.

          2 Min.

          Der Fall Alberto Salazar, der Sturz des wohl berühmtesten Trainers in der Welt des Langstreckenlaufs und des Marathons, erscheint wie das Gegenstück zum nicht endenden Skandal um das systematische Doping in Russland. Immer noch verfolgt der internationale Sport die schwarzen Schafe aus Russland, sanktioniert einzelne Athleten, versucht zu identifizieren, von welchen einzelnen Sportlern die mindestens 650 positiven Proben stammten, die das angebliche Anti-Doping-Labor verschwinden ließ. Deshalb das Interesse an dessen Daten, deshalb deren jüngste Manipulation durch staatliche russische Stellen. 43 Medaillen von Olympischen Spielen wurden russischen Athleten bislang aberkannt.

          In Amerika ist von schwarzen Schafen keine Rede. Es ist, will man im Bild bleiben, der Schäfer, der gesperrt wurde. Seine Schäflein bilden die erfolgreichste Herde der Welt. Mit den drei, vier Medaillen von Sifan Hassan, Donovan Brazier und vielleicht auch von Konstanze Klosterhalfen könnte die internationale Truppe, wollte man sie in den Medaillenspiegel der Leichtathletik-Weltmeisterschaft von Doha aufnehmen, einen vorderen Platz einnehmen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD, l-r), Reiner Haseloff (CDU) und Michael Kretschmer (CDU) haben beim Kohleausstieg viel Geld für ihre Länder erstritten.

          Ostdeutschland : Hilft Geld gegen die AfD?

          Regierungen im Osten geben viel Geld aus und möchten so die Demokratie stärken. Warum das der falsche Weg ist und was sie stattdessen tun sollten.