https://www.faz.net/-gua
Wurde den Angaben zufolge bei einer Trainingskontrolle am 19. Juli positiv auf das menschliche Wachstumshormon getestet: Sprintstar Blessing Okagbare

Leichtathletin Okagbare : Multipler Dopingverdacht

Die nigerianische Sprinterin Blessing Okagbare wurde wegen eines Doping-Tests von den Olympischen Spielen in Tokio ausgeschlossen. Die zuständige Kommission wirft der Athletin aber noch mehr vor.
Erfolgreiche Sportnation: Italien freut sich über Titel und Triumphe.

Italiens Sportwunder : Gruß an „Dottore Epo“

Der internationale Sport feiert in diesem Jahr italienische Wochen. Das wirft eine entscheidende Preisfrage auf: Kann das alles mit rechten Dingen zugehen?

Stars verlassen Deutschland : Zu gut für die Bundesliga

In Deutschland steigen Spieler in die Weltklasse auf – und wechseln dann fast immer ins Ausland. Unter der 50+1-Regel wird sich das nicht ändern. Man kann Fans nur raten: Genießt diese Spieler, so lange sie noch da sind!

Probleme der Eintracht : Korrektur zwingend nötig

Nach der Überraschung in München, verliert die Eintracht das Heimspiel gegen die kriselnde Hertha. Besonders der Offensive fehlt die Durchschlagskraft. Die kommenden Spiele haben wegweisenden Charakter.

Zuschauer-Frage bei Olympia : Fragt nach in Peking

Bei Olympia im Februar soll es Zuschauer geben. Doch es steht zu befürchten, dass Peking nach den gleichen Maßgaben ablaufen wird wie die Sommerspiele in Tokio. Nur in der Version für Diktaturen.

Gender-Problem bei Stadien : Schaut nach in Kaiserslautern

Es gibt doch wahrlich genug Fußballstadien auf dieser Welt. Aber wir finden keines, das nach einer Frau benannt wurde. Warum das so ist, beantwortete schon der Schalker Klassiker Ernst Kuzorra.

Vorbild der Bundesliga : Freiburg als Champion der Underdogs

Beim SC Freiburg denkt niemand größer, als er ist. Dafür sorgt schon Trainer Christian Streich – mag der Klub auch wachsen und ein fast unerreichbares Vorbild für die wahrhaft Kleinen der Liga sein.

Athleten und Nachhaltigkeit : Warum nicht mal zu Hause bleiben?

Der internationale Volksbelustigungs­betrieb Leistungssport hat nach der Corona-Krise seine Reisetätigkeit wieder aufgenommen. Zurück zur Normalität ist das Ziel und nicht die Frage: Muss das sein?
Alberto Salazar: Die Vierjahressperre für den Lauftrainer bleibt bestehen.

Dopingsperre : Keine Gnade für Salazar

Die Vierjahressperre für Trainer Salazar bleibt bestehen. Er scheitert mit seinem Einspruch. Der frühere Marathonläufer soll Dopingproben manipuliert und mit verbotenen Mitteln gehandelt haben.

Seite 1/26

  • Lange Zwangspause nach positivem Doping-Test: Shelby Houlihan

    Doping-Test nach Teigtasche : Schöne Ausrede

    Wer ist Schuld an der positiven Doping-Probe von Läuferin Shelby Houlihan? Die Innereien eines unkastrierten Ebers, serviert in einem „sehr authentischen“ Burrito. Vier Jahre Doping-Sperre. Mahlzeit!
  • Wegen diverser Vergehen mit Berufsverbot belegt: Alberto Salazar

    Lauftrainer Salazar : Lebenslang gesperrt

    Wegen sexuellen und emotionalen Fehlverhaltens wird Lauftrainer Salazar auf Lebenszeit gesperrt. Der frühere Kopf des „Oregon-Projects“ von Nike soll auch Doping-Verhalten gefördert haben.
  • Sportler für Richardson : „Lasst sie laufen“

    Die amerikanische Sportprominenz erklärt sich solidarisch mit Sprinterin Sha’Carri Richardson, die nach ihrer Marihuana-Beichte das 100-Meter-Finale bei Olympia verpasst.
  • Ein Mitarbeiter der französischen Anti-Doping-Agentur hält Urinproben in einem Träger.

    Doping-Kontrollen : Misstrauen gegenüber Testprogramm

    Die Sorge ist verbreitet, dass Athleten spärliche Dopingkontrollen nutzen könnten, um verbotene Substanzen zu nehmen. Welchen Einfluss hat die Pandemie – wie viel oder wenig wurde und wird getestet?
  • Klar vorne: Medina Spirit mit Jockey John Velazquez

    Dopingproblem in den USA : Die Salbe des Pferdeflüsterers

    Nachdem der Sieger des Kentucky Derbys positiv getestet worden ist, rückt ein Startrainer ins Zwielicht. Das Dopingproblem des Rennsports in den USA ist aber viel größer.
  • „Olympia ist das Einzige, was mich antreibt“: Jürgen Spieß 2016 bei den Spielen in Rio de Janeiro

    Gewichtheber Jürgen Spieß : „Ich bin betrogen worden“

    Gewichtheber Jürgen Spieß spricht im Interview über sein Doppelleben als Sportler und Funktionär, den Kampf um seinen in der Existenz bedrohten Sport und seine anhaltende Wut auf den Weltverband.
  • Kugelstoßer David Storl sorgt sich um die Chancengleichheit in der Corona-Krise.

    Sportler-Sorge in Corona-Krise : Doping in Quarantäne

    Ein Sportler sorgt sich, dass Betrug leichter möglich ist, wenn Athleten in Quarantäne nicht kontrolliert werden dürfen. Doch auch abseits der Pandemie wird Chancengleichheit nur vorgegaukelt.
  • „Operation Aderlass“: Durch Insiderwissen konnten die Drahtzieher überführt werden.

    Anti-Doping-Gesetz erweitert : Wichtiges Insiderwissen

    Das Kabinett legt dem Bundestag eine Novelle des Anti-Doping-Gesetzes vor. Mit der Kronzeugenregelung soll ein Anreiz geschaffen werden, Informationen über Hintermänner und Netzwerke preiszugeben.
  • TV-Doku über Doping : Die Versuchskaninchen der DDR

    Dass Doping im Spitzensport eine lange Historie in Deutschland hat, war bekannt. Aber nicht, dass in der DDR Mittel auch an Freizeitsportler getestet wurden. Eine ARD-Doku deckt auf.
  • Der italienische Geher Alex Schwazer, hier 2016

    Geher erfolgreich vor Gericht : „Kein Doping-Fall“

    Wegen wiederholten Dopings ist Geher Alex Schwazer für acht Jahre gesperrt. Doch der italienische Olympiasieger wehrt sich vor Gericht. Dort kommt es zu einer Überraschung.
  • Folgenreiche Verfehlung: Nach dem Einsatz eines verbotenen Medikaments erhält Andre Onana eine lange Doping-Sperre.

    Verbotene Medikation : Ein Jahr Doping-Sperre für Ajax-Torwart

    Gleich zwei Rückschläge für Ajax Amsterdam: Erst bekommt Torwart Andre Onana eine lange Doping-Sperre, dann darf auch noch der teuerste Neuzugang des Klubs nicht in der Europa League spielen – wegen einer kuriosen Nachlässigkeit.
  • Björn Thurau beendete 2019 seine Karriere.

    Ermittlungen gegen Thurau : Belastende Post von den Fahndern

    Die nächste Folge „Aderlass“: Die Nada ermittelt gegen den früheren Radprofi und Radprofi-Sohn Björn Thurau. Er wurde von einem früheren Kollegen erheblich belastet.
  • Scheute nicht den unbequemen Weg: Frühere Radprofi Jörg Paffrath

    Zum Tode von Jörg Paffrath : Traurige Wahrheit

    Vor 25 Jahren sorgte Radprofi Jörg Paffrath mit seinem Doping-Geständnis für einen Skandal. Seine Aufklärungsbemühungen brachten ihm eine lange Sperre ein. Das Schicksal des in Ungnade gefallenen Athleten offenbart die Heuchelei des Systems.