https://www.faz.net/-gtm-8scxj

Zweite Bundesliga : VfB macht St. Paulis Sorgen größer

  • Aktualisiert am

Erfolgreicher Rückrundenauftakt für den VfB und den vom FC Bayern gekommenen Julian Green (vorne) Bild: dpa

Stuttgart reicht ein guter Moment, um gegen die Hamburger zu gewinnen. Mirko Slomka feiert bei seinem Debüt gleich einen Sieg mit dem KSC, und Dresden gewinnt in Nürnberg.

          Der VfB Stuttgart ist mit einem Sieg in die Rückrunde gestartet und hat damit seine Ansprüche auf die Rückkehr in die Bundesliga untermauert. Beim abstiegsbedrohten FC St. Pauli setzten sich die klar favorisierten Stuttgarter etwas glücklich 1:0 (0:0) durch und rückten zumindest bis Montag auf Platz zwei der Zweiten Bundesliga vor. „Das ist ein wunderschöner Sieg. Da haben wir viel Arbeit reingesteckt“, sagte VfB-Coach Hannes Wolf.

          Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielte der eingewechselte Carlos Mané (84. Minute) den Siegtreffer für die Schwaben, die nach zwei Niederlagen vor der Winterpause in die Erfolgsspur zurückkehrten, allerdings spielerisch kaum zu überzeugen wussten. Für den lange ebenbürtigen FC St. Pauli wird die Lage im sportlichen Überlebenskampf nach der Rückrunden-Auftaktniederlage dagegen immer prekärer. „Wir waren heute mehr als auf Augenhöhe und hätten genauso gewinnen können“, sagte St. Paulis-Trainer Ewald Lienen anschließend, um seinem Team Mut zu machen. Mit nur elf Punkten haben die Hamburger bereits sechs Punkte Rückstand auf den Karlsruher SC.

          Slomkas Einstand beim KSC glückt

          Mirko Slomka ist siegreich in die Rückrunde gestartet. Bei seinem Debüt als Trainer des Karlsruher SC gewann der ehemalige Coach von Schalke 04 und Hannover 96 dank einer Steigerung seines Teams in der zweiten Halbzeit das Kellerduell gegen Arminia Bielefeld verdient mit 3:2 (1:1) und beendete vor 13.145 Zuschauern eine Serie von sieben Spielen ohne Sieg.

          Nach den Toren von Jordi Figueras (63. Minute), Dennis Kempe (66.), dem ein Solo mit dem Zidane-Trick vorausging, und Erwin Hoffer (82.) bleibt der KSC Tabellen-15. „Diese zweite Halbzeit hat für alles entschädigt. Das war fantastisch, da war alles drin, was den Fußball ausmacht“, sagte Slomka. Für die Arminia waren die Treffer von Fabian Klos (51.) und Tom Schütz (68.) zu wenig, um erstmals in dieser Spielzeit auswärts gewinnen zu können. Die Ostwestfalen rutschten auf den vorletzten Rang ab und haben nun zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16, auf dem Erzgebirge Aue steht.

          Dresden gewinnt beim 1. FC Nürnberg

          Dynamo Dresden hält dagegen den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Die Sachsen gewannen beim 1. FC Nürnberg 2:1 (1:0) und sind damit die beste Mannschaft der Zweiten Bundesliga aus den vergangenen zehn Partien. Vor 35.984 Zuschauern erzielten der im Winter vom VfB Stuttgart verpflichtete Neuzugang Philip Heise (31. Minute) und Erich Berko (46.) die Tore für Dynamo. Nach dem 1:2 durch Lukas Mühl (72.) wurde es noch einmal spannend, Dynamo konnte den Sieg aber über die Zeit retten.

          Erfolgreiche Dresdner: Neuzugang Philip Heise (r.) traf gleich bei seinem Debüt und jubelt mit Torjäger Stefan Kutschke.

          Dresden liegt nur zwei Punkte hinter dem Relegationsplatz und fünf Zähler hinter Tabellenführer Braunschweig. Die Nürnberger sind nach der Niederlage im ersten Spiel nach dem Abgang von Torjäger Guido Burgstaller zum FC Schalke ins Tabellenmittelfeld abgerutscht. Und können eine Wiederholung der Relegationsspiele wohl abhaken.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Oh Schreck! Der Gesundheits-Check!

          FAZ Plus Artikel: Führerschein : Kommt der Gesundheits-Check?

          Seit 20 Jahren gilt die Lkw-Fahrerlaubnis nicht mehr auf ewig, und keiner hat sich beschwert. Und auch junge Fahrer schwerer Wohnmobile mit mehr als 3,5 Tonnen müssen jetzt regelmäßig zum Arzt. Wann droht das dem Autofahrer?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.