https://www.faz.net/-gtl-9q10g

Pokal-Blamage von Hannover : „Vieles läuft in eine falsche Richtung“

  • Aktualisiert am

Hatte keinen Grund zur Freude: Hannover-Coach Mirko Slomka beim Pokalspiel in Karlsruhe Bild: dpa

Nach dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals äußert sich Hannover-Trainer Mirko Slomka wenig versöhnlich. Die Niederlage wirkt angesichts des Vorjahresergebnisses besonders ärgerlich.

          Trainer Mirko Slomka von Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat nach dem Fehlstart in die Saison das fehlende Spielglück beklagt. Auch beim Aus im DFB-Pokal gegen den Karlsruher SC (0:2) am Montag habe sein Team Pech mit dem Spielverlauf gehabt. „Wir haben auf Viererkette umgestellt, und dann kriegen wir den Strafstoß gegen uns. Vieles läuft gerade in bisschen in eine falsche Richtung, was solche Situationen angeht“, sagte Slomka.

          Hannover war nach Gegentoren durch Lukas Grozurek (53.) und Marvin Wanitzek (61., Foulelfmeter) erstmals seit 2010/11 in der ersten Pokalrunde gescheitert. Auch in der Liga haben die Niedersachsen erst einen Punkt aus zwei Spielen gesammelt.

          „Wir haben uns in vielen Situationen abkochen lassen. Der KSC hat heute all das, was sie gut können, richtig gut gemacht. Damit haben sie uns auch zumindest in der zweiten Halbzeit sehr beeindruckt. In der ersten Halbzeit haben sie uns auch schon viel Arbeit abverlangt, besonders in der Defensive“, sagte Slomka. Der „Kampfgeist, die Wucht“ hätten den Ausschlag zu Gunsten des KSC gegeben.

          Im vergangenen Jahr hatte Hannover noch als Bundesliga-Team den damaligen Drittligaklub Karlsruhe in der ersten Runde mit 6:0 bezwungen. Am Samstag sind die 96er beim SV Wehen Wiesbaden zu Gast.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.
          Hefte raus, wir schreiben Abitur: Gymnasium im oberbayerischen Kirchseeon

          Bildungspolitik : Das Abi ist ungerecht

          Jedes Land hat seine eigenen Aufgaben für die Prüfungen. Aber für alle Schüler gilt an der Uni der gleiche NC. Da muss sich was ändern.
          Der Softwarehersteller SAP ist zunehmend mit der Kritik von Kunden konfrontiert.

          Konzern in der Kritik : „SAP muss gewaltig aufpassen“

          Der Verband der SAP-Nutzer bemängelt Lücken in der Software und die schlechte Integration der Programme. Zudem verliert der Konzern viele qualifizierte Mitarbeiter – die Kunden äußern Kritik.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.