https://www.faz.net/-gtl-9dmsf

Formel 1 : Schachspiel um Moneten

  • -Aktualisiert am

Reichlich leer: Die Rettung des Teams könnte Force India den Namen kosten. Bild: Reuters

Im Getriebe des Millionen-Geschäftes rotierten die Rädchen wie lange nicht. Alonso tritt ab, Force India braucht dringend Geld: Die Formel 1 sucht Milliardäre.

          3 Min.

          Kein Rad sollte sich drehen in der Sommerpause der Formel 1. Die Fabriken waren geschlossen, die Motoren schwiegen. Aber im Getriebe des Geschäftes rotierten die Rädchen wie lange nicht mehr. Der Australier Daniel Ricciardo verlängert nicht, wie erwartet, bei Red Bull, sondern startet zur Verblüffung seines Rennstalls 2019 neben Nico Hülkenberg für Renault. Vom Juniorenrennstall Toro Rosso steigt der Junge Franzose Pierre Gasly auf ins Mutterteam.

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Gleichzeitig kämpft der insolvente Rennstall Force India um die Zukunft, während der Spanier Carlos Sainz Jr. vom spektakulärsten Ausstieg im Moment des Formel-1-Stillstands zu profitieren glaubt. Er übernimmt das Cockpit des wohl besten Piloten bei McLaren. Fernando Alonso hat keine Lust, auch 2019 hinterherzufahren. „Ich hatte im vergangenen Jahr gedacht“, sagte der zweimalige Weltmeister am Donnerstag im Fahrerlager von Spa-Francorchamps, „dass ich noch ein Jahr dranhänge, weil die Regeländerungen Spaß versprachen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Besuch in Malvern Link : Morgandämmerung

          Er sieht aus wie vor mehr als 80 Jahren, doch steht der jüngst vorgestellte Morgan Plus Six für den Beginn einer neuen Zeit. Aber keine Sorge: Moderne Autos werden die Kerle in Malvern Link auch künftig nicht bauen.