https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/2-liga-darmstadt-gewinnt-zuhause-duesseldorf-nun-tabellenfuehrer-18172327.html

2. Liga : Darmstadt gewinnt zuhause – Düsseldorf nun Tabellenführer

  • Aktualisiert am

Darmstadts Marvin Mehlem (rechts) schießt das Tor zum 2:1 neben Aleksandr Zhirov. Bild: dpa

In der zweiten Liga holt der SV Darmstadt die ersten drei Punkte in der Saison gegen den SV Sandhausen. Offensiver ist Düsseldorf unterwegs – und schießt sich an die Tabellenspitze.

          1 Min.

          Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat im zweiten Saisonspiel den ersten Sieg gefeiert. Der Tabellenvierte der vergangenen Spielzeit gewann am Freitagabend gegen den SV Sandhausen mit 2:1 (1:1) und zeigte damit die von Trainer Torsten Lieberknecht geforderte Reaktion auf die Niederlage zum Saisonauftakt in Regensburg. Vor 13.620 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor erzielten Braydon Manu (9.) und Marvin Mehlem (55.) die Tore für die Hessen. Aleksandr Zhirov (24.) traf für Sandhausen zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

          Die Hausherren waren von Beginn an tonangebend. Manu nutzte die zweite gute Möglichkeit mit einem Schuss von der linken Strafraumseite ins rechte obere Eck zur frühen Führung. Mitte der ersten Halbzeit traf Zhirov für die Kurpfälzer nach einem Freistoß mit einem platzierten Schuss in die rechte Ecke zum überraschenden Ausgleich.

          Vor der Pause hatten die aktiveren Darmstädter Glück, dass ein Abschluss von Janik Bachmann (38.) aus sechs Metern zu unplatziert geriet. Nach dem Wechsel brachte Mehlem die Hessen nach einem sehenswerten Doppelpass mit Manu abermals in Führung. In der letzten halben Stunde wurde die Partie zerfahrener. Die Zweikampfhärte nahm zu, torgefährliche Situationen kamen kaum mehr zustande.

          Offensiver Schlagabtausch der Düsseldorfer

          Unterdessen ist der Aufstiegsanwärter Fortuna Düsseldorf an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune setzte sich am Freitag in einem offensiven Schlagabtausch mit dem SC Paderborn mit 2:1 (2:1) durch und machte mit sechs Zählern aus zwei Spielen den Traumstart perfekt.

          2. Bundesliga

          Der Pole Dawid Kownacki (2.) brachte die Fortuna vor 22.634 Zuschauern früh in Führung, Felix Platte (21.) glich für die Ostwestfalen aus. Torjäger Rouwen Hennings (30.) schoss die Gastgeber mit seinem zweiten Saisontor zum Sieg.

          Beide Trainer tauschten ihre Startformation nach dem gelungenen Saisonauftakt nicht. Die Paderborner, nach dem 5:0 über den Karlsruher SC in der Vorwoche erster Tabellenführer der neuen Saison, vergaben bereits nach wenigen Sekunden durch Neuzugang Sirlord Conteh eine gute Chance zur Führung und bekamen die kalte Dusche: Kownacki traf nach Vorarbeit von Shinta Appelkamp eiskalt.

          Auch in der Folge agierten beide Teams mit offenem Visier, Hennings konterte den zwischenzeitlichen Ausgleich von Platte aus kurzer Distanz. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie ein wenig, Düsseldorf konzentrierte sich aufs Kontern und brachte den Heimsieg über die Zeit.

          2. Bundesliga

          Weitere Themen

          Noch einmal Engagement sehen

          Eintracht-Coach Glasner : Noch einmal Engagement sehen

          Coach Glasner tritt mit der Eintracht die letzte Reise für dieses Jahr an. Die Frankfurter fliegen zum Testspiel nach Bergamo. Danach will Glasner 2022 am Strand Revue passieren lassen.

          Topmeldungen

          Klimaaktivisten haben am 15. November 2022 ein Werk Gustav Klimts mit schwarzer Farbe beschmiert, einer klebte seine Hand daran fest.

          Soziale Systeme : Nützliche Radikale

          Schaden radikale Aktionen wie die der „Letzten Generation“ den Zielen einer Bewegung? Soziologen haben das untersucht und sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.
          Bald wieder ohne Maske? Medizinischer Mitarbeiter in Schanghai

          Schlechte Wirtschaftsdaten : China knickt ein

          Nun brechen auch noch die Exporte unter den Lockdowns ein – panisch läutet Chinas Führung das Ende von „Null Covid“ ein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.