https://www.faz.net/-gtl-9xflz

Biathlon-Weltcup : Boe bringt sich in beste Position

  • Aktualisiert am

Zielsicher: Johannes Thingnes Boe Bild: EPA

Der Norweger Boe gewinnt den Sprint in Kontiolahti und hat beste Chancen auf den Gesamtsieg. Noch trotzt der Biathlon-Weltcup der Coronavirus-Pandemie. Aber nicht mehr lange.

          1 Min.

          Biathlet Johannes Thingnes Bö hat den Weltcup-Sprint in Kontiolathi gewonnen und damit seinen zehnten Saisonsieg realisiert. Der Norweger setzte sich an diesem Donnerstag mit einem Vorsprung von 21,1 Sekunden vor seinem großen Rivalen Martin Fourcade aus Frankreich durch. Dritter wurde dessen Landsmann Emilien Jacquelin. Bester deutscher Biathlet bei dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragenen Rennen war Benedikt Doll als Sechster. Olympiasieger Arnd Peiffer kam auf Rang neun.

          Im Kampf um den Gesamtweltcup hat Bö vor dem letzten Rennen im Massenstart am Samstag beste Chancen auf seinen zweiten Triumph und die Titelverteidigung. Er liegt nach Abzug der beiden Streichergebnisse 19 Punkte vor Fourcade.

          Unterdessen teilte der Biathlon-Weltverband (IBU) mit, dass das Weltcup-Finale in der kommenden Woche ausfällt und die Saison vorzeitig beendet wird. Zuvor hatte die Stadt Oslo entschieden, „dass der Biathlon-Weltcup aus Angst vor der Verbreitung des Coronavirus abgesagt wird“, hieß es in einer Mitteilung. In der Vorwoche waren in Norwegens Hauptstadt die Wettkämpfe im Skispringen, Langlauf und der Nordischen Kombination noch unter Ausschluss der Zuschauer ausgetragen worden.

          „Angesichts der jüngsten Ankündigungen der finnischen Regierung, alle Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern abzusagen und die allgemeinen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Verbreitung von COVID-19 zu berücksichtigen, hat der IBU-Vorstand einstimmig beschlossen, das WM-Finale abzusagen“, teilte die IBU mit. Somit werden die beiden Single-Mixed-Staffeln im finnischen Kontiolahti die letzten Rennen sein. Zunächst war darüber spekuliert worden, ob die Oslo-Rennen in Finnland ausgetragen werden sollen.

          Weitere Themen

          Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          3:1-Sieg gegen Union Berlin : Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          Hertha BSC bezwingt dank Piatek Union Berlin. Nach einem frühen Rückstand dreht die Mannschaft von Trainer Labbadia die Partie gegen einen Gegner in Unterzahl. Für die Eisernen ist es nach acht Spielen die erste Niederlage.

          Topmeldungen

          Wollen keine Spaltung: Biden und Harris am 1. Dezember in Wilmington

          Joe Biden gegen Spaltung : Die Botschaft lautet Zuversicht

          Biden glaubt, dass Kompromisse zwischen Demokraten und Republikanern möglich sind – trotz aller Polarisierung. Ein Einlenken beim Abzug der Soldaten aus Deutschland scheint ein erstes Zeichen dafür zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.