https://www.faz.net/-gtl-9aize

Handballer Dominik Klein : Das Ende eines Abenteuers

  • -Aktualisiert am

Handballer Dominik Klein vom HBC Nantes. Bild: Reuters

Vor zwei Jahren wechselte Dominik Klein vom THW Kiel nach Frankreich. Mit seinem neuen Klub HBC Nantes steht er nun im Halbfinale der Champions League. Nach dem Turnier ist für ihn Schluss, doch einen Plan für die Zukunft hat er schon länger.

          2 Min.

          Dass Dominik Klein große Spiele genießen kann und nicht im Erwartungsdruck einknickt, hat ihn oft ausgezeichnet. Auch das Zusammenspiel mit den Fans beherrscht er. Häufig haben sie sich beim THW Kiel in den vergangenen beiden Jahren nach ihm zurückgesehnt – nach einem, der Vereinstreue nicht bloß als Floskel betrachtet, sondern sie lebt. Und deswegen besonders von den Anhängern geschätzt wird. Die beiden relativ dürren Kieler Jahre hängen eng mit dem Fehlen von Identifikationsfiguren zusammen, wie Klein eine war. Eine solche kritische Rückschau fiele ihm dabei niemals ein. Das verbietet seine Loyalität.

          Natürlich war Klein gekränkt, als der THW im Frühling 2016 keine Verwendung mehr für ihn fand und das Angebot schmaler als erwartet ausfiel, nach der Karriere bei seinem Herzensklub zu bleiben. Das konnte und wollte er nicht annehmen. Doch manchmal muss man zu seinem Glück gezwungen werden. Also startete der flinke Linksaußen mit Spielmacher-Qualitäten gemeinsam mit Frau Isabell und Sohn Colin das „französische Abenteuer“, wie er es nennt.

          Weg von der Ostsee, ab nach Nantes am Atlantik. Ein Wechsel, der das positive Lebensgefühl nach oben schob und den Stresslevel nach unten. Das war schnell klar für die kleine Familie, die all die Jahre eine Fernbeziehung zwischen Kiel und Buxtehude geführt hatte, wo Isabell Klein arbeitete und spielte. Dass es für ihn in Nantes aber auch sportlich so gut laufen würde, dürfte Klein kaum gedacht haben. An diesem Samstag (15.15 Uhr bei Sky) steht sein Klub HBC Nantes im Halbfinale der Champions League. Bei der „Final Four“-Endrunde in Köln heißt der Gegner Paris Saint-Germain mit Uwe Gensheimer und Trainer Zvonimir Serdarusic, der früher in Kiel arbeitete. Das zweite Halbfinale bestreiten die Teams von Montpellier und Vardar Skopje.

          Mit 34 Jahren weiß Klein längst, wie man die größte europäische Trophäe gewinnt; das ist ihm schon dreimal im Dress des THW Kiel gelungen, 2007, 2010 und 2012. Er sagt nun: „Für mich und Nantes ist es ein Traum, in Köln dabei zu sein. Egal was passiert, für mich fühlt es sich an, als hätte ich den Titel schon gewonnen.“ In der französischen Liga hat Nantes eine gute Saison gespielt und ist eine Runde vor Ende hinter Paris und Montpellier Dritter. Es ist für Klein wirklich wie gemalt gelaufen, dass solch ein Höhepunkt ausgerechnet in dieser Saison folgt, die seine letzte als Profi sein wird.

          Im April hat er seinen Abschied vom aktiven Profihandball verkündet. Das hat Gründe, die im nahen Umfeld liegen. Gattin Isabell erwartet im September zum zweiten Mal Nachwuchs. Viel Familienarbeit sei zuletzt an seiner 33 Jahre alten Gattin hängen geblieben. Das solle sich nun ändern. Isabell Klein hatte nach vielen Jahren in Buxtehude ebenfalls in Nantes beim Klub Loire Atlantique gespielt und die Laufbahn dort und in der DHB-Auswahl schon beendet.

          Er kommt aus Unterfranken, sie aus Unterschleißheim – die neue Heimat soll nahe München liegen, wo beide auch ihre berufliche Zukunft sehen und wo die Eltern nicht so weit entfernt sind. Klein wird für den Deutschen Handballbund als WM-Botschafter des Standorts München arbeiten. Seine ersten Schritte als Fernsehexperte der ARD hat er bei der Europameisterschaft in Kroatien gemacht. Auch für seine Mukoviszidose-Stiftung wird er mehr Zeit haben. Ganz allgemein will Klein sich künftig um den Handball in Bayern kümmern. Dass dieses große Bundesland keinen Handball-Bundesligaklub mehr beherbergt, seit der TV Großwallstadt abgestiegen ist, stört ihn nämlich.

          Weitere Themen

          Keys im Halbfinale der Australian Open

          Tennis : Keys im Halbfinale der Australian Open

          Madison Keys hat nach sechs Jahren Dürre wieder das Halbfinale in Down Under erreicht. Dort trifft die US-Tennisspielerin nun auf die Weltranglisten-Erste Australierin Ashleigh Barty oder ihre Landsfrau Jessica Pegula.

          Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests Video-Seite öffnen

          Olympische-Spiele in China : Einreise nur mit zwei negativen PCR-Tests

          Kurz vor Beginn der Olympischen Winterspiele versucht China die Ausbreitung von Corona-Fällen mit strikten Maßnahmen zu verhindern. 72 Corona-Infektionen im Zusammenhang mit den Spielen wurden bereits bestätigt. Die breite chinesische Öffentlichkeit wurden vom Kauf der Tickets ausgeschlossen.

          Dänemark als erstes Team im Halbfinale

          Handball-EM : Dänemark als erstes Team im Halbfinale

          Mit einem Sieg gegen die Niederlande qualifizieren sich die Dänen als erstes Team für das Halbfinale der Handball-EM. Auch Frankreich darf sich nach dem Sieg Hoffnung auf den Halbfinal-Einzug machen.

          Topmeldungen

          Zwei strategische Tu-95-Bomber der russischen Luftwaffe auf einem Stützpunkt in Russland

          F.A.Z. Frühdenker : Kommt es zu einem heißen Krieg in Europa?

          Die NATO verstärkt ihre Präsenz in Osteuropa, die EU denkt über Sanktionen gegen Russland nach. Bund und Länder bleiben bei ihrer Corona-Strategie. In Heidelberg hält das Entsetzen über die Bluttat an der Universität an. Der F.A.Z.-Newsletter.