https://www.faz.net/-gtl-7u02c

Hamburger SV : U23-Coach wird Cheftrainer

  • Aktualisiert am

Josef Zinnbauer: Große Lösung, kleine Lösung, passende Lösung Bild: dpa

Nach der Entlassung von Mirko Slomka wird der bisherige Juniorentrainer Josef Zinnbauer neuer Cheftrainer beim Hamburger SV - bis auf Weiteres.

          Josef Zinnbauer ist bis auf Weiteres neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligaklubs Hamburger SV. Das teilte der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer am Dienstag in Hamburg mit. Zinnbauer war bislang Trainer der U-23-Mannschaft des Vereins und hat mit dem Team die bisherigen acht Saisonspiele allesamt gewonnen. Der 44 Jahre alte Coach wird von Nachwuchs-Chef Patrick Rahmen unterstützt. Torwarttrainer wird Stefan Wächter.

          Der HSV hatte am Montagabend Trainer Mirko Slomka nach siebenmonatiger Amtszeit beurlaubt. Slomka konnte in 18 Spielen in der Bundesliga und der Relegation nur auf drei Siege verweisen. „Wir haben zum Schluss den Glauben in eine positive Entwicklung der Mannschaft verloren. Von Joe versprechen wir uns, dass er mit seiner Emotionalität, seinem Auftreten, seinem Wirken die Mannschaft greifen kann. Er ist ein nach außen gerichteter Typ. Auch in der Mannschaft soll er eine Struktur einarbeiten - wie in der neu formierten U 23. Es sind schnelle Taten erhofft und erwünscht. Wir trauen ihm das absolut zu“, begründete Beiersdorfer die Entscheidung.

          Da kommt der Neue: Zinnbauer soll den HSV zu Siegen führen

          Zinnbauer war erst im Sommer zum HSV gekommen. An dem Transfer hatte auch noch der zuletzt entlassene Sportdirektor Oliver Kreuzer mitgewirkt. Zuvor hatte Zinnbauer die U 23 beim Karlsruher SC trainiert. „Große Lösung, kleine Lösung - wir brauchen eine passende Lösung. Wir glauben, dass Joe das sein kann. Er hat alle Mittel dazu“, sagte Beiersdorfer.

          Zinnbauer scheint derweil von den Einkünften im Fußball unabhängig: Schon als junger Spieler hat er sein eigenes Finanz-Beratungsunternehmen aufgebaut, das ihm noch heute gehört.

          Weitere Themen

          Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Europa League : Basler Festspiele, Pleite für Doll

          Der frühere Bundesligatrainer Thomas Doll unterliegt mit seinem Team gegen F91 Düdelingen. Celtic Glasgow gelingt derweil nur ein Remis, Standart Lüttich siegt in der Eintracht-Gruppe. Und der FC Basel bezwingt Krasnodar deutlich.

          Topmeldungen

          Das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York

          Vereinigte Staaten : Zwei kubanische UN-Diplomaten ausgewiesen

          Kurz vor der UN-Vollversammlung hat Amerika zwei Vertreter Kubas ausgewiesen. Deren Aktionen seien laut Außenministerium gegen die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten gerichtet gewesen. Kuba spricht von Verleumdung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.