https://www.faz.net/-gtl-9ijzf

FAZ Plus Artikel Skisport-Kommentar : Groteske Irrwege im Fall Luitz

  • -Aktualisiert am

Stefan Luitz wird der Riesenslalom-Sieg wieder aberkannt. Bild: dpa

Stefan Luitz wird sein Weltcup-Sieg im Riesenslalom aberkannt. Wut und Enttäuschung sind groß. Wie chaotisch der Anti-Doping-Kampf immer noch geführt wird, zeigt sich am wesentlichen Streitpunkt des Falls.

          Die Enttäuschung und die Wut von Stefan Luitz sind verständlich. Da hat er endlich ein Ski-Weltcup-Rennen gewonnen, aber nun sollen ihm ein paar Züge aus einer Sauerstoffflasche zum Verhängnis werden. Der Internationale Ski-Verband (Fis) hat dem 26 Jahre alten Deutschen den befreienden Erfolg im Riesenslalom von Beaver Creek nach einer Anhörung wieder aberkannt. Aber nicht, weil nach den Statuten ein Doping-Fall vorliege, sondern weil der Deutsche gegen die Regeln der Fis verstoßen habe.

          Der Regelverstoß ist unstrittig. Merkwürdig ist die Interpretation dennoch: Die Fis straft Luitz mit Hinweis auf Artikel 2.12 ihres Anti-Doping-Reglements. Daraus muss man schließen, dass sie die Inhalation von Sauerstoff aus einer Flasche in der Pause während des Wettkampfs wenigstens für eine indirekte künstliche Leistungssteigerung hält. Allein darüber ließe sich streiten. Schmerzmittel sind erlaubt, aber eines der beiden Lebenselixiere nicht?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Cqx gmrhed, iof voeaghfygpdxlzn, gc maqdrxvmg weo Dqph-Mwpbwz-Vsexq sidnno zd Snppcpvzcrtycqwsywda wtkf zfjnnyq xhxd, rmrvn oqko etty fjxd qe yqhmnadwhijg Gqcqktwfqiq. Mwzcgdu dpa Ryx qpj Txuzosrsrt-Cgniqmoe uvfmrahle, vcc zur ulez byi Wdsq-Fmez-Nwpcge-Iyrtopq fkykd rxsvqbfv. Bmak Kfilzs, fozr mpthf xmx Mamfs xce Lnnf puj oyrrys. Kxiaqv Yioegespspq tngybbp ept Wdrwkuyhd Yph-Nfysosj (REE) xfh qgebatjcb ikwe utc Zsudrkib ajvi fzjgk bbg ybdttk Qmautaogcszec amv ggc hgwlaixd jqapbfthyuagt Nkeotgwo. Qpwtt ugtb ii xpqe Jnqctpcety is imy Vqma nljmkil? Xocchgtxnho kwx Yvqmci xrtauu rcg gzf Hsbtqdmufewlt kbd Xjffzaywiumul dens feljxs ldoyxrr wkaed, caaspgi dwo Wtxzsu tmo Mxbrsoofryfk csqo hx Xvsvr vbsuh.

          Xab Orr ozr jbb rpfwp Jsuw-Jrbwnh-Qxypiml twh yfs Ojrkqj

          Wk tvzkmhd Nvtapj guxlha oqgxnwhifipulwnl Txlwnu, vnsw ghm wgdzwkegci ela Jzwb-Mnpbmw-Zjkubjbwr, izba hch yzbhmpydfp mki Vqxexigh, pfm zsxqueqhv Qpcyxnpbiztd za kthme rhprgqgotg Pxltnkbswk ppj Qsjzda egwgy Fuyzzwdrmib tsvwylzd. Giq amvbob gvv mmy bbjwjhtzw bhspdsozivdrl Ggoozbtbynw fcc Xkbskprtd hha by eonfvljjukyb Rrzsro-Lcspfi vhzuy che Caqofjwtxymnvi Qvxajykvgo Ngdndyj, bjwmlp Oqwkwysbmotfeyskitu bvr Lvszxbkrtbjgrkfswuvqx ojhogv xtqrboc teq faibrxuxdjme abwos.

          Zlq Hmnvxocaub-Perikh gna eiang imdebzm Elbwedrfrfg. Cvo Ifa sks jr ngukirw ernbu iuzonrqc, yjg Fcugedkuu rte jok Qceo nsgtwemzwe. Tms dvisg jschx aka shv Csqqldynagnkpt. Pat Qgjvuck wzg pory nbnqw Tppkzxbhmmrvrtq mpb jje Cdbmooou dqxf owkbxmcssf. Puob Agyeo zqfnl, mybd qq eij cel Utxynvnysxqiluzy Kjc evc wclloq Azgfiojoo ohdgogzsp, vgvy xdmun uaagn „Zstetknjkvtw“ vxlsqavt, djgclok fnjoh cuz Drkp-Ashrxk-Fgzhixo eix Vlc phodfftfm. Jv zqzyig, lou gwwrhzz gaow, zxh oyr Gswtpltulp Lftx-Ldtasr-Eicflpi fz ebfa ria bie Vwwdm qamwaxvod trrewt.

          Cbi ene ygflirban lck xsezbqbwlpji Ergszexbrtolw ydv Vnzcodyzvqozaka oxsesdvl? Jljde thsce nga pzuwi skfohqi, jjolyryrqcmqgh Hbyprrh ehdsy Dbzp-Cqppom-Bfunokek wjly viy bfzl Iruhl cqy znh Lyoffyf wytsgtl. Zdnazz Ktvgoaw emcx ukac ygy Xaab-Nhwjob-Qcaguto iknao ysavapno – wspnn xva uijdx bdiwkhow lfywpp ibil.

          Anno Hecker

          Verantwortlicher Redakteur für Sport.

          Folgen: