https://www.faz.net/-gtl-9j9bl

Nachtslalom in Schladming : Hirscher erfolgreich, Neureuther ergriffen

  • -Aktualisiert am

Felix Neureuther fährt beim Nachtrennen im österreichischen Schladming mit seiner Saisonbestleistung auf den achten Rang. Bild: AFP

Während der Österreicher Marcel Hirscher auf eisiger Piste sein ganzes „brutales“ Können ausspielt, wirkt Felix Neureuther beim Nachtslalom von Schladming, als wolle er sich verabschieden.

          Die Zuschauer tobten, der Star lächelte: Mit einer Demonstration seiner skifahrerischen Überlegenheit hat Marcel Hirscher den Nachtslalom von Schladming für sich entschieden. Der 29 Jahre alte Österreicher siegte in einer Gesamtzeit von 1:44,81 Minuten vor 45.000 enthusiastischen Skifans mit 1,21 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Alexis Pinturault. Rang drei sicherte sich der Schweizer Daniel Yule (+1,60).

          Felix Neureuther hatte als Achter bereits 3,23 Sekunden Rückstand, zeigte sich aber dennoch zufrieden. „Heute war ein extrem schwieriges Rennen. Ich bin selten auf so einer eisigen Piste gefahren.“ Die Bedingungen seien „wie auf einer Glasplatte“ gewesen. „Da muss man mit so einer Brutalität fahren – wer soll sie sonst haben, als Marcel Hirscher? Bei sowas ist er nahezu unschlagbar.“

          Marcel Hirscher siegte bereits zum dritten Mal im Rahmen des Ski-Weltcups beim Night-Race in der Steiermark. Zudem hatte er hier 2013 seinen ersten WM-Titel gewonnen. Seine Demonstration im Flutlichtrennen war der 68. Weltcup-Sieg seiner Karriere. Hirschers Rivale Henrik Kristoffersen aus Norwegen schied im zweiten Durchgang aus. Der Franzose Clement Noel, zuletzt Sieger der Slalom-Klassiker von Wengen und Kitzbühel, fehlte da bereits nach seinem Aus in Durchgang eins. Neureuther steigerte sich dagegen nach Rang zwölf im ersten Durchgang, bei dem er Schwierigkeiten mit der Abstimmung seines Materials hatte, im zweiten deutlich.

          Regelrecht ergriffen zeigte sich der Deutsche von der Reaktion des Publikums nach seinem Zieleinlauf: „Es war auf alle Fälle etwas ganz spezielles, hier abzuschwingen und so empfangen zu werden. Das ging mir schon sehr, sehr tief ins Herz.“ Neureuther bedankte sich beim Publikum mit Verbeugungen in alle Richtungen und Kusshändchen. Es wirkte fast, als sei es sein letzter Auftritt in Schladming gewesen. Spekulationen über sein baldiges Karriere-Ende wollte er aber nicht kommentieren: „Jetzt konzentrieren wir uns aufs Skifahren. Ich will Leistung zeigen und Leistung bringen. Nach der WM wird eine Entscheidung bekannt geben.“

          Weitere Themen

          Frankfurts später Dämpfer im Königsklassenkampf

          1:1 gegen Wolfsburg : Frankfurts später Dämpfer im Königsklassenkampf

          Der VfL Wolfsburg war lange das bessere Team, traf nur Pfosten und Latte, zwängte die Eintracht in die Defensive. Dann waren die Frankfurter auf einmal auf der Siegerstraße – und gingen doch nicht als Gewinner vom Platz.

          Topmeldungen

          Das südkoreanische Fernsehen berichtet über das bevorstehende Gipfeltreffen von Kim Jon-un und Wladimir Putin.

          Kim und Putin : Nordkorea bestätigt „baldiges“ Treffen in Russland

          Angesichts der Spannungen mit Washington hofft Kim Jong-un nun auf Hilfe aus Moskau: Putin will sich für eine Lockerung der Sanktionen gegen Nordkorea einsetzen. Der Gipfel könnte noch diese Woche im sibirischen Wladiwostok stattfinden.

          FAZ.NET-Sprinter : Große Versprechungen und ein neues Trauma

          Zwei Tage nach den Anschlägen auf Sri Lanka wirken die schrecklichen Bilder noch immer nach. Und die Menschen wollen Antworten auf drängende Fragen. Wird es heute neue Erkenntnisse geben? Was sonst noch wichtig wird, lesen Sie im FAZ.NET-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.