https://www.faz.net/-gtl-9hxtb

Ski-Profi Dreßen im Interview : „Ich denke nichts, ich mache einfach“

Also noch alles gut war: Thomas Dreßen beim Training in Lake Louise im November. Bild: USA TODAY Sports

Zwischen Kitzbühel-Coup und Kreuzbandriss: Skirennfahrer Thomas Dreßen über die beiden extremen Pole seines Sportjahres 2018, emotionale Rückschläge und den Rausch der Abfahrt.

          5 Min.

          Wie geht’s? Was macht das Knie?

          Grundsätzlich geht es mir gut. Bestens, den Umständen entsprechend. Es ist ja meine erste schwere Bänderverletzung. Ich habe damit null Erfahrung. Ich war bislang auf die leidvollen Erfahrungen von meinen Teamkollegen und Trainern angewiesen, die vergleichbare Verletzungen erlitten hatten.

          Wie kommen Sie bei der Reha voran?

          Der Plan war, dass ich drei Wochen nach der Operation das Knie wieder auf 60 Grad Beugung bringen kann. Nach knapp 14 Tagen war ich schon drüber. Ich muss gucken, dass ich es nicht übertreibe.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsidenten Macron und Putin in Paris

          Ukraine-Gipfel in Paris : Die Folgen der Inkonsequenz

          Auf dem Pariser Gipfel ging es nicht nur um den russisch-ukrainischen Konflikt. Sondern auch darum, mit welchen Botschaften der Westen dem russischen Regime entgegentritt. Putin spielt auf Zeit – und der Westen setzt ihm kaum etwas entgegen.