https://www.faz.net/redaktion/michael-wittershagen-11104463.html
Michael Wittershagen - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Michael Wittershagen

(witt.)

wurde am 3. April 1981 in Stade geboren. Nach Abitur und Zivildienst folgte ein Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Soziologie an der Philipps-Universität Marburg. Forschungsaufenthalt im Sommer 2006 in Tel Aviv und Jerusalem, später Examensarbeit über „Die realpolitische Orientierung in den deutsch-israelischen Beziehungen bis 1969“. Wusste seit seinem 16. Lebensjahr, dass er Journalist werden wollte, und hatte bis zuletzt keine Alternative. Erste journalistische Erfahrungen beim „Stader Tageblatt“ und der „Marburger Neuen Zeitung“. Daran schlossen sich Tätigkeiten für verschiedene Ressorts der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an. Seit Mai 2008 ist er Mitglied in der Sportredaktion. Seit Januar 2017 zuständig für den Sport in der Sonntagszeitung.

Sport

Aktuelle Beiträge von Michael Wittershagen

Seite 1 / 97

  • Bei Siegerehrung : Russischer Kart-Rennfahrer macht Hitlergruß

    Eklat beim Rennen der Kart-Europameisterschaft: Der junge Russe Artem Severiukhin bejubelt seinen Sieg in Portimao mit dem Hitlergruß – und bricht danach in schallendes Gelächter aus.
  • Unfall von Marc Márquez : Motorradsport über dem Limit

    Marc Márquez hat den Motorradsport verändert wie kaum ein Zweiter. Nun wird dem Spanier die riskante Fahrweise zum Verhängnis. Sein letzter schwerer Unfall in der MotoGP ist im Netz der Renner.
  • Roman Abramowitsch hatte den Mittelklasseklub Chelsea 2003 übernommen und demonstriert, dass sich Erfolg kaufen lässt.

    Klubs in der Premier League : In den Klauen des Bösen

    Was sich für die Premier League nach dem Aus für Chelsea-Eigner Roman Abramowitsch ändert? Vor allem die Währung. Denn die Gefahr der Abhängigkeit der Fußballklubs am Investorentropf bleibt.
  • Ein Mythos wird 75 : Darum sind Ferraris Sportwagen so faszinierend

    Zum ersten Mal zündete Enzo Ferrari vor genau 75 Jahren den Motor eines Sportwagens, der seinen Namen trug. Der Mythos aus Maranello wirkt bis in die Gegenwart. Ein Fotograf zeigt die schönsten Autos.
  • Mieter Reinhard Barth: „Wir haben einen gültigen Mietvertrag”

    Haynstraße 1, Hamburg : Hausbesetzer mit grauen Haaren

    Eine Hamburger Mietergemeinschaft will seit Jahrzehnten die Welt verbessern. Generationen von Protestlern lebten in der Haynstraße 1. „Es ist ein Privileg, in diesem Haus aufgewachsen zu sein“, sagt einer. Doch die Zeit der Räumungsklagen ist noch nicht vorbei.
  • Der FC Bayern und die Meisterschale: So ist es die letzten neun Jahre gekommen.

    Probleme der Bundesliga : Ist das langweilig!

    Es gibt Bayern-Fans, die noch nie nicht Meister geworden sind. Muss 50+1 fallen, um den Wettbewerb wieder spannend zu machen? Oder hat die Bundesliga die Grenzen ihres Wachstums erreicht?
  • Toto Wolff im Interview : „Es geht nur ums Herz, um die Seele“

    Was treibt die Besten an? Mercedes-Teamchef Toto Wolff über die Kraft, die aus Demütigungen entsteht, den Treibstoff von Lewis Hamilton und die Kunst, das Vertrauen Hunderter Mitarbeiter zu gewinnen.