https://www.faz.net/-hrx-ae0uc

Auszeichnung des DAM : Pflanzen auf Fassade verbessern Stadtklima

  • Aktualisiert am

Modulare Pflanzsysteme sollen das Klima verbessern. Die Pflanzkassetten von Schmucker und Partner wurden nun ausgezeichnet. Bild: dpa

Begrünte Fassaden sind nicht nur schöner anzuschauen als kahler Beton. Sie verbessern auch das Klima in den sommerlich aufgeheizten Städten. Ein Vorreiterprojekt aus Mannheim ist jetzt ausgezeichnet worden.

          1 Min.

          Seit acht Jahren schmücken Pflanzen einen zuvor biederen 50er-Jahre-Bau in der Mannheimer City – jetzt ist das Vorreiterprojekt mit einem Preis des Deutschen Architekturmuseums (DAM) gewürdigt worden. Die glatte Wand des Wohn- und Geschäftsgebäudes an den Planken, der Haupteinkaufsmeile der Quadratestadt, wurde 2014 vom Architekturbüro Schmucker und Partner mit einem modularen Pflanzsystem versehen. Beschnitten wird das Arrangement in den Pflanzkästen zwei bis drei Mal im Jahr. Die Pflanzen werden durch Tröpfchen-Systeme bewässert.

          Die Kosten für die Pflanzkassetten, die ohne Eingriff in die dahinter liegende Fassade montiert wurden, lagen damals bei 350.000 Euro. Der Architekt Klaus Gutschalk von Schmucker und Partner erklärt, die mit schattenliebender Flora bedeckte Fassade trage zu einem besseren Stadtklima bei. Die Innenstädte mit ihren vielen harten Oberflächen heizten sich auf und gäben die Wärme an ihre Umgebung ab.

          Schmucker und Partner setzte sich bei einem Online-Wettbewerb mit sechs anderen Preisträgern gegen 170 Konkurrenten durch. Die aufwendige Installation, die die Fassade komplett verändere und „naturiere“, sei in dieser Flächendimension in Deutschland eher selten, hieß es zur Begründung der DAM-Entscheidung. In Singapur, Paris und Wien stehe die Begrünung von Dächern und Fassaden weit mehr im Vordergrund als in deutschen Städten. Trotzdem zeichne sich ein Trend zu mehr Grün ab als „Möglichkeit der Stadtreparatur“.

          Der Preis ist undotiert. Die Ausstellung „EINFACH GRÜN – Greening the Cities“, in deren Rahmen die Mannheimer ausgezeichnet wurden, ist vom 31. Juli bis zum 12. September im Stuttgarter Stadtpalais zu sehen.

          Weitere Themen

          Der erste Kuss

          Beziehungskolumne : Der erste Kuss

          Der erste Kuss zwischen zwei Menschen kann alles und nichts bedeuten, findet unsere Autorin. Warum es sich dabei um einen magischen Moment handelt, beschreibt sie in der Beziehungskolumne „Ich. Du. Er. Sie. Es.“

          Essen ohne Reue

          Köchin Nigella Lawson : Essen ohne Reue

          Seit mehr als zwanzig Jahren wird die Köchin Nigella Lawson in Großbritannien gefeiert. Dabei gehen nicht nur die Rezepte der gelernten Literaturwissenschaftlerin gegen den Zeitgeist.

          Topmeldungen

          Polizisten am Frankfurter Mainufer.

          Was zu tun ist : Den Bürger nicht allein lassen

          Der Rechtsstaat sollte konsequent sein: ohne Sicherheit keine Freiheit. Das gilt auch bei der Einwanderungspolitik – die lange von naiven Vorstellungen geleitet wurde.

          Zukunft der Schule : „Wir sind total festgefahren“

          Dario Schramm ist die Stimme der Schüler in Deutschland. Ein Gespräch darüber, wo es an deutschen Schulen hakt und warum soziale Kompetenzen im Unterricht wieder mehr im Vordergrund stehen sollten.
          Besucher in der Temple Bar in Dublin im Juli

          Corona in Irland : Impfen für den Pubbesuch

          Die Iren haben die höchste Impfquote der EU. Widerstand gegen die Impfungen gibt es kaum. Liegt das an ihrer Liebe zum Feiern? Ein Ortsbesuch in Dublin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.