https://www.faz.net/-1qk-9f6h7

Der freundliche Gigant : Microsoft ist wieder cool

Microsoft hat sich von seiner misslichen Lage wieder erholt. Bild: dpa

Früher war Microsoft allgegenwärtig. Dann kamen Apple und das Smartphone – und damit der Wertverlust. Jetzt ist Microsoft sogar wertvoller als Google. Was ist da passiert?

          6 Min.

          Das Publikum war baff. Manchen verschlug es den Atem, andere kicherten. Vorne auf der Bühne stand Satya Nadella, der Vorstandsvorsitzende des Softwarekonzerns Microsoft, und hielt ein Gerät des ewigen Rivalen Apple in der Hand. „Es ist ein iPhone“, betonte Nadella, wie um seinem staunenden Zuschauern zu versichern, dass sie sich nicht etwas einbildeten.

          Roland Lindner
          (lid.), Wirtschaft

          Es war ein denkwürdiger Auftritt, den Nadella 2015 auf einer Konferenz des Wettbewerbers Salesforce hinlegte; er hat ihn selbst in seinem Buch „Hit Refresh“ aus dem vergangenen Jahr beschrieben. Schon dass er sich überhaupt bei der Konkurrenz blicken ließ, war ungewöhnlich für einen Microsoft-Chef. Und dann verwendete er für eine Produktdemonstration auch noch ein iPhone. „Niemand hatte in der jüngeren Vergangenheit einen Microsoft-Chef gesehen, der ein Apple-Produkt herzeigt“, schreibt Nadella dazu. Es war freilich ein besonderes iPhone, denn die Front des Geräts war gespickt mit Anwendungen („Apps“) von Microsoft, etwa Outlook, Word oder Skype. Die Botschaft: Microsoft-Programme sind nicht nur für das hauseigene Ökosystem gedacht, sondern auch für konkurrierende Plattformen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Polizisten 2005 während Unruhen in der Banlieue Clichy-sous-Bois nördlich von Paris. Vorausgegangen war der Tod zweier Jugendlicher, die auf der Flucht vor der Polizei durch einen Stromschlag in einer Trafostation ums Leben kamen.

          Verrohung in Frankreich : „Die Republik zerlegt sich“

          Ehemalige französische Generäle warnen vor islamischen „Horden in der Banlieue“ und einem Bürgerkrieg. Der Politikwissenschaftler Jérôme Fourquet erklärt im Interview, was in seinem Land im Argen liegt.
          Die EZB erwartet eine steigende Inflation. Allerdings meint sie, der Anstieg sei nur vorübergehend.

          Steigende Preise : Was Sparer zur Inflation wissen müssen

          Alles rund ums Bauen wird teurer, aber auch viele Lebensmittel und vor allem Heizöl und Benzin. Steigt mit dem Abklingen der Pandemie die Inflation? Und wie können sich Sparer rüsten?